KONTEXT:Wochenzeitung
KONTEXT:Wochenzeitung

Kopp-Verlag

Krisen-Fest

Kopp-Verlag: Krisen-Fest
|

Datum:

Der Kopp-Verlag in Rottenburg ist der wohl größte rechte Verlag in Deutschland. Sein Lebenselixier sind Angst und Unsicherheit. Er publiziert Gesundheitsbücher, Verschwörungstheorien und Hetzschriften gegen Politiker:innen und den Staat. Doppelt gefährlich wird das, wenn wirklich Krise herrscht.

Schon Corona war ein Geschenk. Jetzt aber: Inflation, Russland führt Krieg gegen die Ukraine, Energiekrise, Atomwaffen-Drohungen und sehr viel Angst überall – beste Zeiten für ein Geschäftsmodell wie das des Kopp-Verlags aus Rottenburg.

Der Verlag, gegründet vom Ex-Polizisten Jochen Kopp, ist bekannt für allerlei Abstruses. Da gibt es Enthüllungen über Big Foot und Nessie, über Hellseher, die Matrix, Ufos, über vermeintlich verbotene Erfindungen und Wissenschaften, über Wahrheiten, die von geheimen Mächten und interessierten Kreisen unterdrückt werden sollen.

Kopp, so sein Slogan, bietet "Bücher, die Ihnen die Augen öffnen". Unter diesem Motto hat er ein kleines Imperium geschaffen, für das selbsternannte Heiler, Ufologen, Querdenker, Impfgegner, Prepper, Para- und Grenzwissenschaftler schreiben. Bis vor ein paar Jahren gab es mit "Kopp Online" eine sehr erfolgreiche Nachrichtenseite. Auf der wurde jede Menge Hetze gegen Geflüchtete betrieben und der AfD gelobhudelt als vermeintlich einzige wählbare Partei. Die Seite wurde mittlerweile eingestellt, mit "Kopp Report" gibt es eine neue. Kopp bietet auch Reisen an, er gibt Zeitschriften heraus zu vermeintlichen Geheimnissen der NS-Zeit und zum Überleben in der Wildnis, zudem bietet er mit "Kopp exklusiv" ein wöchentliches Abo-Heft, in dem seine Buch-Autoren schreiben.

In Kopps Universum gibt’s Neues von Hitler 

Angefangen hat es in den Neunzigern mit dem Ufologen Erich von Däniken, später kam der mittlerweile verstorbene Udo Ulfkotte dazu, ehemaliger FAZ-Journalist, der bei Kopp als Vielschreiber seinen Hass auf den Islam verbreiten durfte. Die Kopp-Nachrichtensendung moderierte Eva Herman, 2007 beim NDR rausgeflogen, nachdem sie behauptet hatte, die NS-Zeit habe auch gute Seiten gehabt. 2011 verlegte Kopp ein eurokritisches Buch, dessen Autoren zwei Jahre später in der AfD aufgehen sollten. Und mit der Partei ist der Verlag gewachsen.

Für Kopp schreibt auch Stefan Schubert, ehemaliger Polizist und Hooligan, der sich gerne auf Veranstaltungen und Podien der AfD oder des rechtsextremen "Compact"-Magazins tummelt. Oder Helmut Roewer, bis 2000 Präsident des Verfassungsschutzes in Thüringen. Ihm wird ein Teil des Versagens im Umgang mit dem NSU angelastet. Bei Kopp hat er das Buch "Spygate – der Putsch des Establishments gegen Donald Trump" veröffentlicht.

Dann wäre da noch Michael Grandt, der seit Jahren immer und überall den "großen Crash" wittert und gerade drei Bücher über Hitler veröffentlicht hat, die enthüllen wollen, "was Ihnen die Geschichtsbücher verschweigen." Erschienen ist das Werk nicht bei Kopp, der bewirbt es aber fleißig. "Wussten Sie, dass Hitler Krieg hasste? Weshalb ließen die Alliierten Adolf Hitler gar keine andere Wahl, als aufzurüsten?"

Was Kopp-Bücher oder Artikel "aufdecken", egal zu welchem Thema, erklärt den normalen Menschen grundsätzlich immer zum Opfer, zum Ausgelieferten, für dumm verkauft von Politik und vor allem von den Medien, der erst dann vom Schlafschaf zum mündigen Bürger wird, wenn er die Bücher und Produkte des Verlags kauft. Und wer will das nicht: Die Wahrheit wissen? Andere Inhalte und Fakten von Experten in etablierten Medien sind für Kopp-Autoren oft "erstunken und erlogen".

Der Kopp-Verlag, etwa 80 Mitarbeitende und wohl bis zu 20 Millionen Umsatz im Jahr, verkauft und verlegt alte und neue oft antisemitische Verschwörungstheorien aller Art und ist sehr gut vernetzt in die rechten Ecken der Republik und darüber hinaus. Seine Werbung wird über Medien wie "Compact" verbreitet, die "Junge Freiheit", "PI-News" und andere. Auf der Homepage werden auch Bücher von extrem rechten Verlagen angeboten, wie dem Grabert-Verlag aus Tübingen, dem Antaios-Verlag um den Rechtsintellektuellen Götz Kubitschek.

Als Kopp vor einigen Jahren seinen Verlag erweiterte, fotografierten sich Neonazis, die dem Umfeld des NSU zugerechnet werden, auf der Baustelle und fanden ihre Mitarbeit – ausgerechnet bei Kopp – so lustig, dass sie die Bilder in den Sozialen Medien posteten. Tatsächlich waren sie über ein Subunternehmen auf die Baustelle gekommen, Jochen Kopp vermutete eine Fälschung der Facebook-Seite.

Später kam heraus, dass nicht nur "Compact" sondern auch Kopp dem Betreiber der Internetseite "Migrantenschreck" Geld überwiesen haben. Käuflich zu erwerben waren auf der Seite Pistolen mit Hartgummigeschossen: "60 Joule Mündungsenergie strecken jeden Asylforderer nieder". Der Betreiber wurde später zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Kopp sagt, die 40.000 Euro seien Provisionszahlungen für im Verlag bestellte Bücher gewesen. 

Gesundheit als Brücke nach rechts

In den vergangenen Jahren hat Kopp massiv zur Popularisierung von Rassismus und Rechtsextremismus beigetragen. Er gilt damit als der größte rechte Verlag in Deutschland. Aber nicht alle Bücher, die es dort gibt, sind als rechts einzustufen. Wer die Homepage besucht, wird oft von Unverfänglichem abgeholt: "Geheimnisvolle Zirbeldrüse" oder "Die Heilkraft des Sellerie-Safts". Wirft man einen zweiten Blick auf die Homepage, fällt auf, dass es zwischen Zirbeldrüse und Sellerie auch die Rubik "Was Ärzte Ihnen nicht erzählen" gibt. Dort heißen die Bücher dann "Impf-Illusion" oder "Ebola unzensiert".

Es gibt eine eigene Rubrik, die sich mit alternativer Krebs-Heilung befasst und Kopp-Bücher zum Thema anpreist: "Krebs verstehen und natürlich heilen" – "Erfahren Sie die Wahrheit über die Unterdrückung natürlicher Krebsbehandlungen und die Verfolgung ehrenwerter Ärzte, die diese Behandlungen anwandten." – Und wer denkt, das betrifft ihn nicht: "Laut Weltgesundheitsorganisation werden eine von drei heute lebenden Frauen und einer von zwei Männern irgendwann in ihrem Leben mit der Diagnose Krebs konfrontiert", schreibt Kopp. So werden auch die Verwundbarsten ausgenommen. Diejenigen, die Angst vor Krankheiten haben, Krebserkrankte, die in ihrer Verzweiflung auch den letzten Strohhalm ergreifen.

Wie perfekt Verschwörungserzählungen in Krisenzeiten funktionieren, sich einschleichen in die Köpfe der Menschen und sie manipulieren, ließ sich während der Corona-Pandemie gut an der "Querdenken"-Bewegung und ihrem Umfeld beobachten. Auch, wie mit der Angst der Leute vor Impfungen oder Wohlstandsverlust Geld verdient werden kann. Plötzlich wollten zuvor teils unbescholtene Menschen den Reichstag stürmen. Denn auf Hilflosigkeit, keinem mehr vertrauen zu können, folgt irgendwann das Gefühl, sich verteidigen zu müssen. In seinen Publikationen ruft der Kopp-Verlag dazu sogar auf.

Während der Corona-Krise hat er die Stars der "Querdenken"-Szene verlegt. Beispielsweise den Anti-Impf-Aktivisten Hans Tolzin aus Herrenberg. Gespräche mit dem Mikrobiologen Sucharit Bhakdi, der sich aktuell vor Gericht wegen Volksverhetzung verantworten muss, gibt es als Video. Die verfügbaren Buchtitel zum Thema heißen "Durch Corona in die Neue Weltordnung", "Die Plandemie" oder "Covid-19: Die ganze Wahrheit", ein Buch von Joseph Mercola, einem der einflussreichsten Impfgegner der USA. Kopp schreibt zu Mercolas Buch, es sei eine Einladung, "sich mit anderen zusammenzuschließen, die sich für eine gesunde, gerechte, demokratische und freiheitliche Zukunft einsetzen. Seien Sie das Licht, das dem 'dunklen Winter' ein Ende bereitet!"

Wer keinen Krebs will, kriegt womöglich Krebs

Was Kopp neben Gesundheitsthemen selbst verlegt, hat meist deutlichen Rechts-Drall – in Themensetzung und im hetzerischen, aufgeregten Duktus seiner Autor:innen: Da gibt es Bücher über die "Staatsantifa: Die heimliche Machtergreifung der Linksextremisten." Oder: "Sicherheitsrisiko Islam – Kriminalität, Gewalt und Terror: Wie der Islam unser Land bedroht." Oder: "2000 Mules", ein Buch zu einer sehr erfolgreichen Doku eines US-amerikanischen Rechtsaußen-Filmemachers, der meint, man habe Donald Trump die US-Präsidentschaftswahl gestohlen. Kopp verknüpft das mit einem Aufruf, sich im Widerstand einzubringen: "2000 Mules ist mehr als ein Buch – es ist ein Appell, aktiv zu werden. Soll Amerikas Demokratie überleben, muss sich jeder mit den hier vorgelegten Beweisen vertraut machen, anderen davon erzählen und einfordern, dass die Schuldigen zur Rechenschaft gezogen werden."

Auch das "Praxishandbuch CDL" wird von Kopp verlegt und ist nicht das einzige zu Chlordioxid, dem Stoff, den Donald Trump als Heilsbringer gegen Corona beworben hatte. Kopp verkauft ihn in seinem Webshop als Wasseraufbereiter – versehen mit vielen Warnhinweisen, weil giftig. Generell gibt es bei Kopp eine ganze Menge Nahrungsergänzungsmittel zu kaufen, viele aus Eigenproduktion, gerne als Bio gekennzeichnet. 

Der SWR hat vor kurzem zwei der Präparate in ein Labor geschickt und untersuchen lassen. In einem, das gegen Krebs helfen soll, fand es Stoffe, die in Verdacht stehen, selbst krebserregend zu sein. In einem anderen Rückstände von Pflanzenschutzmitteln. Beide hat der Verlag daraufhin aus dem Sortiment genommen, bestreitet allerdings den Wahrheitsgehalt der Test-Ergebnisse.

Eine Neuerscheinung in diesen bewegten Zeiten ist: "Blackout – Der Expertenratgeber für die perfekte Vorsorge". Geschrieben hat das Buch Lars Konarek, ein ehemaliger Fallschirmjäger, der sich auf Überlebestrainings spezialisiert hat. In der Vergangenheit hat der Autor bei diversen rechten Verlagen publiziert, als Survival-Guide wird er auch durch "normale" Medien gereicht. Klappentext: "Durch die desaströse Energiepolitik und die erschreckende Inkompetenz der Bundesregierung lautet die Frage schon lange nicht mehr, ob es zu einem Blackout kommen wird, sondern nur noch wann ... Sie und Ihre Familie sind erst einmal komplett auf sich allein gestellt und auf Selbstversorgung angewiesen". Bei Kopp verlegt wurde praktischerweise auch Konareks Buch "Selbstverteidigung im Straßenkampf" – in einen solchen werden laut Klappentext sehr viel mehr unbescholtene Menschen verwickelt, als man landläufig denkt, zudem gehen Straßenkämpfe natürlich viel häufiger tödlich aus, als vermutet. Für den Ernstfall bietet Kopp auch gleich die Hardware an: Pfefferspray-Pistole mit Kartuschen ("Zu Ihrer Sicherheit und für Ihre Selbstverteidigung!"), Elektroschocker, Brecheisen, stichsichere Schutzwesten, Gasmasken.

Was die Rottenburger publizieren, ist gedeckt von der Meinungs- und Pressefreiheit. Von grundgesetzlich festgeschriebenen Werten einer Demokratie, an deren Delegitimierung Kopp und seine Mitstreiter schon so lange arbeiten.


Am 14. Oktober 2022 findet im Generallandesarchiv in Karlsruhe die Tagung "Rechtsextremismus in Baden-Württemberg" statt. Unsere Autorin wird dort zum Kopp-Verlag vortragen.


Gefällt Ihnen dieser Artikel?
Unterstützen Sie KONTEXT!
KONTEXT unterstützen!

Verbreiten Sie unseren Artikel
Artikel drucken


10 Kommentare verfügbar

  • R. Oschwesky
    am 18.10.2022
    Antworten
    Man darf die Themenausrichtung der über den Kopp Verlag erhältlichen Bücher sicher kritisch hinterfragen, aber so funktioniert das nicht: Dass Frau Hunger in diesem kaum recherchierten Artikel wild zwischen unterschiedlichen Themen hin- und herwechselt, zeigt bereits, dass der angebliche…
Kommentare anzeigen  

Neuen Kommentar schreiben

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer Mittwoch morgens unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:




Ausgabe 609 / Über den Gleisen / Andreas Spreer / vor 2 Tagen 22 Stunden
Sehr interessant!


Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!