Fingerhakeln mit Kretschmann

Von Susanne Stiefel und Minh Schredle (Interview)

Für Robert Habeck ist Heimat ein linkes Versprechen. Den Begriff will er nicht den Rechten überlassen. Und Winfried Kretschmanns Job als Ministerpräsident hält der Grünen-Vorsitzende für anspruchsvoller als seinen.

Es bleibt verzwickt

Von Oliver Stenzel

Gerade hat der Verwaltungsgerichtshof Mannheim den Planfeststellungsbeschluss für den Filderbahnhof als rechtswidrig erachtet. Die Bahnhofspläne als solche wurden vom Gericht allerdings nicht infrage gestellt. Dennoch bleibt der Filderabschnitt eines der Hauptprobleme von Stuttgart 21.

Bus auf Bestellung

Von Dietrich Heißenbüttel

Schorndorfer Busse fuhren am Wochenende ohne feste Haltestellen 40 Wochen lang. Ein ideales Modell für dünner besiedelte Randgebiete. Doch genau das verhindert die von der EU verordnete Ausschreibungspflicht. Hat das Pilotprojekt trotzdem eine Zukunft?

Wäre, wäre, Gartenschere

Von Johanna Henkel-Waidhofer

So viele Strippenzieher in der Südwest-CDU waren so sicher, dass Friedrich Merz ihr neuer Bundesvorsitzender wird. Auf der Erfolgswelle wollten zugleich die surfen, die Grün-Schwarz im Land gerne platzen lassen würden.

Bei Gelb über die Ampel

Von Minh Schredle

Die Proteste der Gelben Westen machen zwei Dinge klar: Die extreme Unzufriedenheit vieler Menschen mit der herrschenden Politik. Und wie das vage Versprechen, das zu ändern, zur Projektionsfläche werden kann. Für viele individuelle Wünsche und Hoffnungen – ohne dass ein tatsächlicher Konsens besteht.

Arme Männer

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Bei keiner anderen Partei ist der Gender-Gap ähnlich groß wie bei der AfD. Und die Rechtspopulisten sorgen mit ihren Ausfällen zum Thema Geschlechtergerechtigkeit dafür, dass er sich weiter verbreitert.

Tanz mit mir

Von Dietrich Heißenbüttel

Sie ist Tänzerin, Sängerin, Choreografin und einiges mehr. Ihr Lebensweg führte sie von Ostanatolien über Stuttgart nach Barcelona. "Möchten Sie mit mir tanzen?" Mit dieser Frage stellt sich Ninel Çam in Fußgängerzonen. Und wartet, was passiert.

O Maria hilf!

Von Rupert Koppold

In Xavier Giannolis Film "Die Erscheinung" spielt der exzellente Vincent Lindon einen Journalisten. Der soll im Auftrag des Vatikans ein Wunder begutachten. Doch ist es überhaupt eines?

Feel the Schpirit

Von Oliver Stenzel Fotos: Jens Volle

Tunnelbohrer Martin Herrenknecht stiftet einen Preis, den er nach seinem früheren Aufsichtsratsvorsitzenden Lothar Späth benennt. Der war ja auch mal Ministerpräsident des Landes, weswegen sich bei der ersten Preisverleihung viel Polit-, Wirtschafts- und sonstige Prominenz drängte. Darunter auch ein Ex-Kanzler.

KONTEXT per E-Mail:  

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochs um 9 Uhr unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail. Datenschutz-Hinweis

Letzte Kommentare:
















Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!