Zehn Leute schauen herab von hohen Türmen

Von Ruprecht Skasa-Weiß

Das Rätsel zum Fest. Hier dreht sich alles um die ausdrucksstärkste Form der Baukunst, den Turm. Türme sind Orientierungshilfen im Straßengewirr, Symbole der Macht, Schutz- und Denkmalbauten gleichwie Orte der Gefangenschaft. Aufeinander türmen lässt sich viel – Steinquader, Bücherstapel, Rechnungen. Am Ende türmen sich sogar die legendären Weihnachtsrätsel, deren jüngstes, im fünfzigsten Jahr, bei Kontext erscheint.

Räpples Welt

Von Anna Hunger

Jetzt hat er es geschafft. Nach zwei Jahren Dauerpöbelei im Landtag ist Stefan Räpple vergangene Woche von der Polizei aus eben diesem geworfen worden. Der Abgeordnete der AfD ist wie Trash-Fernsehen. Ganz schlimm – aber man kann auch nicht aufhören, hinzugucken.

Sand ins demokratische Getriebe

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Seit dem radikalen Kurswechsel der "Alternative für Deutschland" vor dreieinhalb Jahren wird darüber nachgedacht, diskutiert und geschrieben, wie viel NSDAP in der AfD steckt. FDP-Fraktionschef Hans-Ulrich Rülke hat die Debatte jetzt in den baden-württembergischen Landtag getragen.

Nikolausfeier im Fadenkreuz

Von Gesa von Leesen

Für Flüchtlinge nur neue Sachen? Nichts dabei für deutsche Kinder? Die Kirchen setzen sich zu Weihnachten für Nicht-Christen ein? Das ist für angeblich gute Deutsche nicht hinnehmbar. Der Ökumenische Freundeskreis Asyl in Esslingen wurde zum Ziel rechter Hetze.

Der letzte Krippenplatz ohne Airbnb

Von Rupert Koppold

Wie der Heilige Abend in einer konservativen Kleinfamilie beinahe ganz arg schiefgelaufen wäre. Eine kleine Geschichte über den Messias (Friedrich Merz), sentimentales Wohnungsnot-Gesabbel und den Daimler-Stern über Bethlehem.

Festschmaus ganz ohne Gans

Von unserer Gemüse-Redaktion

Die Weihnachtszeit predigt Bescheidenheit und lebt Dekadenz. Auch beim Festschmaus. Mit freundlicher Hilfe der LebensmittelretterInnen von CommonsKitchen liefert Kontext eine Alternative zu Gänsebraten und Hirschgulasch. Vor dem Container bewahrt und vegan.

Von der Kunst, es sein zu lassen

Von Minh Schredle

Dem Müßiggang haftet ein Makel an: Faulenzer sollen gefälligst ihren Arsch hochkriegen und sich nützlich machen! Doch wer so denkt, ist zu bemitleiden. Diese traurigen Gestalten sollten sich ein Beispiel am ehrenwerten Faultier nehmen, der eigentlichen Krone der Schöpfung.

Ein Denkmal für S 21

Von Josef-Otto Freudenreich

Mit Puppen hatte sie es nie

Von Michael Lünstroth

Kerstin Krieglstein ist die erste Rektorin der Universität Konstanz. Besuch bei einer Frau, die lieber erklärt als durchregiert. Den Umgang mit der Zivilklausel, die Forschung zu Rüstungszwecken verbietet, will sie grundsätzlich klären.

Tango im Gotteshaus

Von Dietrich Heißenbüttel Fotos: Stadtlücken e.V.

Es gibt Hunderte von Kirchen, die entweiht und für andere Zwecke genutzt werden. In St. Maria, der ältesten katholischen Kirche Stuttgarts, findet weiterhin Gottesdienst statt. Aber auch Tangotanz, Trampolinspringen, Theater.

KONTEXT per E-Mail:  

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochs um 9 Uhr unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail. Datenschutz-Hinweis

Letzte Kommentare:










Ausgabe 402 / Fingerhakeln mit Kretschmann / Hans-Peter Piepho / vor 2 Tagen 6 Stunden
Die interessante Figur ist Ebert






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!