In die Enge getrieben

Leben auf 43 Quadratmetern: Nach der Räumung der besetzten Wilhelm-Raabe-Straße 4 in Stuttgart wohnt eine junge Familie wieder in beengten Verhältnissen. Und soll gut 10 000 Euro für die Räumungskosten blechen. Das fordert die Kanzlei M/S/L Dr. Silcher, für die auch die SPD-Abgeordnete Ute Vogt arbeitet.

 | 5 Kommentare

Das ist der Gipfel

Es ist Wohnungsgipfel und die Betroffenen müssen draußen bleiben. Für Sozialverbände, Recht-auf-Stadt-Initiativen, unabhängige Mietervereine, Wohnungslose und Umweltschützer ist "nicht einmal ein Platz am Katzentisch vorgesehen", bemängelt Christina Deckwirth von "LobbyControl". Denn abgesehen vom Deutschen Mieterbund und dem DGB sind fast ausschließlich Lobbyisten der Immobilienwirtschaft eingeladen. Es geht ja nur darum, im Kanzleramt am 21.…

5 Kommentare

Mieten fressen Löhne

An die Sozialpartnerschaft hat Bernd Riexinger nie geglaubt. Der Vorsitzende der Partei Die Linke bleibt bei oben und unten und formuliert eine "Neue Klassenpolitik". So heißt sein jetzt erscheinendes Buch. Daraus das Kapitel zum Klassenkampf auf dem Immomarkt.

 | 10 Kommentare

Wohngeld schafft keine Wohnungen

Am Vorschlag von Wirtschaftsprofessor Friedrich Breyer, den sozialen Wohnungsbau abzuschaffen und stattdessen die Mieter mit Wohngeld zu unterstützen, lässt Rolf Gaßmann kein gutes Haar. Der Vorsitzende des Mieterbunds Baden-Württemberg kann auf Marktradikales aus der Mottenkiste verzichten.

 | 3 Kommentare

Das Paradies muss warten

In Wolfgang Fischers Drama "Styx" spielt Susanne Wolff eine Seglerin, die auf ihrer Reise in den Südatlantik auf ein leckgeschlagenes Flüchtlingsschiff trifft. Großes, extrem physisches Kino mit einer schlicht fantastischen Hauptdarstellerin.

"Weil ihr auf eure Handys schaut"

Zum Schuljahresbeginn wird auch im Land die Gretchenfrage gestellt: "Wie hast du's mit dem Digitalen?" Immer mehr WissenschaftlerInnen warnen davor, Wissen über den Zugriff aufs Netz mit tatsächlichem Wissen zu verwechseln und den Umgang mit dem Handy zur Kulturtechnik zu stilisieren.

 | 13 Kommentare

Nicht genug Tankstellen auf dem Dach

Eine Masterarbeit stellt Stuttgart ein schlechtes Ökozeugnis aus. Mit schuld daran sind auch die Stuttgarter Straßenbahnen (SSB). Das städtische Unternehmen ist einer der größten kommunalen Stromverbraucher. Dennoch schafft es die SSB nicht, auf den eigenen Dächern genügend Solarstrom zu erzeugen.

 | 1 Kommentar

Kombilösung reloaded

Die Hoffnung stirbt noch lange nicht: Der BUND hat eine "Umsteigelösung" für Stuttgart 21 vorgelegt. Die sei gerade früheren GegnerInnen, die inzwischen in Amt und Würden stehen, zur Lektüre empfohlen.

 | 15 Kommentare

Obacht, Hasen!

Die "Stuttgarter Nachrichten" wussten schon Tage vorher, wie die Anti-Terrorübung am 11.9. aussehen wird: Schüsse fallen. Ein Sprengsatz detoniert. Polizisten mit Helm, Schutzwesten und Maschinenpistolen stürmen den Hauptbahnhof. Kontext will nicht hintanstehen und lässt Richter Reicherter zu Wort kommen.

 | 2 Kommentare
2 Kommentare

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!