IG Metall und Rente

Arbeiter, an die Börse!

Roman Zitzelsberger, Chef der IG Metall Baden-Württemberg, will, dass Metaller:innen ihre Altersvorsorge am Finanzmarkt aufbessern. Sozialpartnermodell heißt die Idee, die auch Südwestmetall gut findet, weil Arbeitgeber da nur einzahlen, aber nichts absichern müssen. In der Gewerkschaft halten einige diesen Weg allerdings für grundfalsch.

 | 15 Kommentare

Exklusiv

In den letzten Monaten seiner Amtszeit schien es fast, als hätte ihn der Erdboden verschluckt. Inzwischen aber schaltet sich Stuttgarts grüner Ex-Oberbürgermeister Fritz Kuhn wieder munter in Debatten ein, und am liebsten macht der Linguist das über Twitter: "Lieber #RobertHabeck, ab heute dusche ich kalt", ließ er jüngst wissen, nachdem der Bundeswirtschaftsminister an uns alle appelliert hatte, sparsamer mit Strom, Gas und Wasser umzugehen.…

2 Kommentare

Klimaschutz in Baden-Württemberg

Genug der Worte

Baden-Württembergs grüne Umweltministerin Thekla Walker will ihre Regierungskolleg:innen in die Pflicht nehmen: Wo Klimaschutz-Maßnahmen abgelehnt werden, sollen sie künftig Alternativen vorlegen müssen, wie sich das angepeilte CO2-Volumen anders einsparen lässt. Konflikte sind programmiert.

 | 2 Kommentare

Gutachten zu S 21 und Gäubahn

Stilllegen verboten

Wird die Gäubahn jahrelang vom Stuttgarter Hauptbahnhof abgehängt und die Panoramatrasse endgültig stillgelegt? Die aktuellen Stuttgart-21-Planungen sehen das vor. Doch gleich drei unabhängig voneinander entstandene Rechtsgutachten sagen: So einfach ist das nicht.

 | 2 Kommentare

Jugendheim Hohenlohe

Antisemitismus in Tracht und Lederhose

Seit 50 Jahren besitzt der völkische Bund für Gotterkenntnis (Ludendorff) e.V. ein altes Bauernhaus im Nordosten Württembergs. Das "Jugendheim Hohenlohe" ist ein Knotenpunkt der extremen Rechten in Süddeutschland. Nun gab es Protest.

Korntal – Skulptur als Mahnmal

Ein Schuldbekenntnis ist kein Schlussstrich

Zum Gedenken an ihre Opfer hat die Brüdergemeinde Korntal drei Stelen aufgestellt. Im Juni 2014 deckte Kontext den Skandal um jahrzehntelangen Missbrauch in den pietistischen Kinderheimen auf. Acht Jahre danach hat die Gemeinde zwar Schuld eingestanden, doch Betroffene geben sich damit nicht zufrieden.

OB-Wahl in Tübingen

Stilfrage

Sie ist Politikwissenschaftlerin und Mutter von drei Söhnen, hat Tübingen schon als Studentin ins Herz geschlossen und sie hat einen Plan: Im Oktober will Sofie Geisel Oberbürgermeisterin in der Universitätsstadt werden. Als Sozialdemokratin geht sie gegen zwei Grüne ins Rennen.

 | 2 Kommentare

50 Jahre Epplehaus

Badewanne auf dem Dachfirst

Mitten in der Stadt, gleich beim Bahnhof, steht das bunteste Haus Tübingens. Seine Fassade erzählt Geschichten – von der Musikszene, der Jugendarbeit, der politischen Arbeit in der Universitätsstadt. Das Epplehaus feiert seinen 50. Geburtstag.

 | Fotos: Jens Volle

Multiple Krisen

Systemabsturz total

Die Krisen-Kacke ist allerorts am Dampfen – und trotzdem verteidigt die Politik die Ursache des Problems mit Zähnen und Klauen.

 | 7 Kommentare

Documenta fifteen, Kassel

Wider die pauschale Verurteilung

Multiplen Perspektiven eine Plattform bieten – das ist das Konzept der Documenta fifteen. Warum dort ein Banner mit eindeutig antisemitischer Bildsprache gezeigt wurde, muss aufgearbeitet werden, schreibt Iris Dressler. In einem Meinungsbeitrag erklärt die Direktorin des Württembergischen Kunstvereins, warum sie die Ausstellung in Kassel dennoch für eine große Bereicherung hält.

 | 3 Kommentare

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer Mittwoch morgens unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:



Ausgabe 593 / Die Lunte brennt / Karl Heinz Siber / vor 17 Stunden 4 Minuten
Meine Frage richtete sich an Emil Meier.



Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!