Vorhang auf!

Eine Gruppe von Menschen wird von Corona besonders hart getroffen. Nicht, weil sie besonders gefährdet ist, sondern weil das Virus droht, sie in den Ruin zu treiben. Es sind die freien Kulturschaffenden, die keine Bühne mehr haben. Wir bieten ihnen jeden Tag eine virtuelle. In Folge 18 unserer Serie geht der "Vorhang auf" für die Künstlergruppe O-Team!

Große Corona-Show

Stimmkünstlerinnen und Liedermacher, ein Gedichtezeichner und eine Märchenerzählerin: Allesamt sind sie betroffen von der Coronakrise, die ihnen die Bühnen nimmt – und allesamt sind sie ausgewichen auf die virtuelle bei Kontext, für den digitalen Auftritt in Ihrem Wohnzimmer. Alle 13 Folgen der ersten beiden Wochen unserer Vorhang-auf-Serie gibt es hier zu sehen. Viel Vergnügen!

2 Kommentare

Willkommen, Joe Bauer

Kontext hat einen neuen Kolumnisten. Ach was. Kontext hat einen Mitarbeiter, der nahezu alles kann. Schreiben wie der Teufel. Kämpferische Reden halten. Menschen zusammenbringen und helfen, wenn Not an Mann und Frau ist. Wie jetzt gerade bei den freien KünstlerInnen, die so frei sind, kein Geld zu haben. Begrüßen Sie mit uns: Joe Bauer.

Von seiner Sorte gibt es nicht mehr viele. Er formuliert präzise, keine Schwiemelei. Stuttgart 21 ist und…

2 Kommentare

Die Grenzen verschwimmen

Ist das jetzt ein Skandal, wenn der SWR-Intendant mit der rechten "Jungen Freiheit" spricht oder ein Moderator bei der "Achse des Guten" mitmischt? Nein. Da scheint nur etwas normal, was nicht normal sein dürfte.

8 Kommentare

It's the capitalism, stupid!

Mit dem Ziel, mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, ist die grün-schwarze Landesregierung in Baden-Württemberg gescheitert. Und zwar dermaßen kläglich, dass der Verdacht aufkommen muss, an wirksame Eingriffe ins Marktgeschehen sei nie ernsthaft gedacht worden.

Die Pandemie als Krisen-Trigger

Mit Corona droht einem maroden Wirtschaftssystem der Kollaps. Falls eine vorübergehende Stabilisierung gelingt, dann nur um den Preis der nächsten Blasenbildung. Höchste Zeit, über eine Systemtransformation nachzudenken.

1 Kommentar
2 Kommentare

Dicke Kartoffeln

Viele üben jetzt den Leib. Im Wald, und manche würden es sogar gerne auf dem Acker tun. Als einheimische Erntehelfer. Aber das mag der Bauer nicht. Er bevorzugt den rumpfbeugenden Lohnsklaven.

4 Kommentare

Immer funktionieren

Im Landkreis Esslingen gibt es keine Kurzzeitpflegeplätze für schwerstbehinderte Kinder. Für ihre Mütter ist das auch in normalen Zeiten ein unhaltbarer Zustand. Jetzt ist ihre Situation noch problematischer. Ihnen ist jegliche Unterstützung im Alltag weggebrochen.

2 Kommentare

Therapie beim Spaziergang

Kein Release-Café, keine regulären Treffen: Suchtberater sorgen sich um ihre Klientel. Denn Drogenabhängige könnten in Zeiten von Corona endgültig auf der Strecke bleiben.

Solidarität als Eklat

Die Balkonfaschisten werden mehr, ein Fachzentrum für Metzgerei und Gastronomie ist der wahre Shopping-Geheimtipp, und was wird eigentlich in 50 Jahren in den Geschichtsbüchern stehen? Auch etwas über Ahmed A., den ersten Corona-Knacki Deutschlands? Das Corona-Tagebuch von Elena Wolf, Teil 3.

1 Kommentar

Wahnsinnige Waffennarren

Mit ihren obskuren Thesen und dem eigenartigen Gebaren galten Reichsbürger lange als Spinner – verrückt, aber harmlos. Das änderte sich schlagartig, als die Gewaltbereitschaft der Szene deutlich wurde. Ein Überblick zu Entstehung, Ideologie und Gefahrenpotenzial.

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!