Nicht nur Erdoğans Türkei

Es gibt sie. Die Menschen, die im Referendum mit Nein und damit für Demokratie und die Öffnung der Türkei in Richtung Europa gestimmt haben. Und sie sind fast genauso stark wie die Ja-Sager. Unsere Kolumnistin, die im Exil lebt, wappnet sich für harte Zeiten. Aber sie vertraut auch auf diese andere Hälfte der Türkei.

 | 16 Kommentare

Pinguin und Erdoğan

1 Kommentar

Sein Name ist Hase

Immer wenn es brenzlig wird für die AfD, wenn es um Rechtsextremisten in den eigenen Reihen geht, gibt sich Jörg Meuthen ahnungslos. Der Fraktionsvorsitzende im Stuttgarter Landtag wird am Wochenende beim Bundesparteitag in Köln wieder ganz vorne neben Frauke Petry sitzen.

 | 7 Kommentare

Ein schlafloses Jahr

Die Deutsche Bahn sprengt sich durch den Degerlocher Untergrund. Rund um die Uhr, weil laut Projektsprechern keine Kompromisse drin sind. Der Lärm lässt Anwohnern keine Ruhe, auch nicht nachts. Jetzt wollen Betroffene wegen Körperverletzung klagen.

 | 13 Kommentare

Störfaktor Eltern

Eltern wollen das Beste für ihre Kinder. Dennoch oder gerade deshalb werden sie zum größten Störfaktor in der Bildungspolitik, wenn Populisten ihnen nach dem Munde reden. Was sich eindrucksvoll illustrieren lässt an der Neuauflage des Streits um G8 und G9.

 | 9 Kommentare

Total süüüß!

Am 25. April wird weltweit gewatschelt: Der Pinguin hat es mit Knuddelfaktor und lupenreinem Image zu einem eigenen Kalendertag gebracht, dem Weltpinguintag. Unser Autor hält diese Würdigung für astreine Propaganda fieser Frackträger. Und kommt grade nochmal so davon.

 | 1 Kommentar

Auf Sulz gebaut

Trotz Schneefall an Ostern: Die vergangene Skisaison am Feldberg war katastrophal. Mit dem Klimawandel habe das nichts zu tun. Davon ist man auf dem höchsten Gipfel Baden-Württembergs überzeugt.

 | 6 Kommentare

Der Doktor und der Proll

Gleich zwei französische Komödien starten, die Immigranten-Geschichten erzählen. So unterschiedlich "Ein Dorf sieht schwarz" und "Alles unter Kontrolle" auch sind: In beiden Filmen zeigt sich das Kino des Nachbarlands erneut als Integrationsmaschine.

Hochtouriger Leerlauf

Burkhard C. Kosminski soll Armin Petras nachfolgen und dem Schauspiel Stuttgart wieder zu Relevanz verhelfen. Am Nationaltheater Mannheim, wo er seit 2006 tätig ist, scheiterte er daran. Dass ihn eine Findungskommission trotzdem auswählte, dürfte sich rächen.

 | 4 Kommentare

Eleftheria heißt Freiheit

Vor 50 Jahren putschten in Griechenland die Obristen. Der Künstler HAP Grieshaber organisierte den Protest in Stuttgart, Gastarbeiter, Bildungsbürger und Studenten schlossen sich an. Nun hat die Documenta eröffnet. Zuerst in Athen, aus Solidarität mit Griechenland.

1 Kommentar

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!