Heißes Eisen

Die Idee schien bestechend: Aus den Schlecker-Filialen sollten Dorfläden werden. In Eigenregie geführt von den entlassenen Verkäuferinnen. Das Modell hat bundesweit für Schlagzeilen gesorgt und mit ihm die Mutter des Gedankens – die Stuttgarter Verdi-Sekretärin Christina Frank. Heute liegen Frank und der Experte, der für den wirtschaftlichen Sachverstand zuständig ist, miteinander im Clinch. Es geht nicht nur darum, wem die "Drehpunkt"-Läden gehören. Es geht um ein Projekt, in dem zwei Welten aufeinanderprallen.

 | 11 Kommentare

150 Wochen!

150 Wochen ist es her, dass die erste Ausgabe der Kontext:Wochenzeitung online gestellt wurde. Seither ist viel Wasser den Neckar hinuntergeflossen. Und hat auch so manche Illusion fortgeschwemmt, was in Baden-Württemberg alles anders werden würde unter einer neuen Regierung. Denn vor 150 Wochen war es gerade mal eine starke Woche her, dass die CDU nach 58 Regierungsjahren im Ländle abgewählt wurde. Was damit für Erwartungen einhergingen, zeigt…

12 Kommentare

Aufreger toppt

Die Kontext-Petition hat inzwischen über 1700 Mitzeichner. Geht da noch was? Ja, klar! Am ehesten, wenn die großen Medien mitziehen. Aufregerthemen bekommen so leichter Unterstützer, während viele sachliche Eingaben oft ohne öffentliche Anteilnahme bleiben.

 | 2 Kommentare

Für umme unterwegs

Zum Nulltarif gibt es heute höchstens Brillen und Hörgeräte. Umsonst könnte aber auch das Bus- und Bahnfahren sein. In Frankreich ist das möglich. Zaghafte Diskussionen gibt es auch in Deutschland, wo die Finanzierung des öffentlichen Nahverkehrs neu geregelt werden muss.

 | 9 Kommentare

Obsttorte im Ohr

Tortenwerfer treten überraschend auf. Diese Erfahrung musste auch Baden-Württembergs Innenminister Reinhold Gall (SPD) machen. Mit der süßen Attacke fordert das Kommando "Heilbronner Konditorei für konsequente Aufklärung" einen Landtags-U-Ausschuss zum NSU. Kontext sprach mit dem Werfer.

 | 6 Kommentare

Auf gute Nachbarschaft

Stuttgart ist Dreh- und Angelpunkt für Spione und Drohnenkrieger, so Medienberichte. In den schwäbischen Kasernen der U.S. Army hat der Geheimdienst NSA sein Europa-Hauptquartier, Spezialeinsätze in Afrika werden von hier aus organisiert. Kontext interviewte den Standortkommandeur der Stuttgarter US-Garnison, Colonel John P. Stack: "Wir wollen gute Nachbarn sein, das können Sie glauben."

 | Fotos: Martin Storz
 | 9 Kommentare

Zaungast bei Uncle Sam

Wie lebt es sich mit einem US-Stützpunkt in der Nachbarschaft? Marlies Beitz wohnt direkt am Zaun zu den Stuttgarter Robinson Barracks. "Früher haben wir noch gemeinsam gegrillt", sagt sie.

 | 1 Kommentar

Revolutiönchen

Das war er, der erste Kontext-Aufmacher: "Filzstift, Schere und Bohrer" widmete sich dem Machtwechsel im Ba-Wü-Land nach 58 Jahren CDU-Herrschaft. Frisst das Revolutiönchen womöglich seine Kinder, fragte damals Kontext. Die Analyse ist noch immer lesenswert.

 | 1 Kommentar

"Weiterkämpfen!"

Zur Jubiläumsausgabe gratuliert Ines Pohl, die Chefredakteurin der Berliner "Tageszeitung", den Stuttgarter Journalistenkollegen. Von Anfang an liegt Kontext der taz am Wochenende in gedruckter Version bei, bundesweit in 60 000 Exemplaren.

 | 5 Kommentare

Top fünf aus 150

Die Kontext:Wochenzeitung erscheint seit dem 6. April 2011. Die heutige ist unsere 150. Ausgabe. Was unsere Leser in fast drei Jahren am meisten interessiert hat, zeigt die Top fünf der meist geklickten Geschichten in der Kontext-Historie.

 | 1 Kommentar

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!