Montage: Joachim E. Röttgers

Der Scheinheilige

Volker Kauder (CDU) ist die rechte Hand der Kanzlerin. Auf nationaler Bühne vertritt er ihre Politik. Aber was macht er in seinem Wahlkreis Rottweil-Tuttlingen? Dort ist er der Mann von Heckler & Koch, der tödlichsten Waffenschmiede Europas. Jürgen Grässlin über einen tiefgläubigen Christen und Förderer von Rüstungsexporten.

 | 15 Kommentare

Das Kreuz mit der Wahl

Heute schon den Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2013 gedreht? Die Fragen nach Spitzensteuersatz, Homoehe und Bankenverstaatlichung ehrlich beantwortet, überraschenderweise bei den Violetten gelandet und deshalb unzufrieden mit dem Ergebnis? Macht nichts. Das ist ja das Schöne an diesem Wahlspielzeug: Wem die Partei nicht gefällt, die der Computer ausspuckt, der kann so lange spielen, bis das Ergebnis passt. Ganz anders als im richtigen Leben. Oder…

9 Kommentare

Der Weg nach Rom

Die Nichtwähler haben einen schlechten Ruf. Sie seien schlechte Demokraten, heißt es, weil sie nicht an die Wucht des Stimmzettels glaubten. Sie haben ihre Gründe, sagt Kontext-Autor Thomas Rothschild und hält eine Verteidigungsrede für die Nichtwähler.

 | 11 Kommentare

Wähler im Wartestand

In fast keinem anderen europäischen Land steigt die Zahl der Nichtwähler so rasant wie in Deutschland. Für Dietmar Molthagen von der Friedrich-Ebert-Stiftung eine beunruhigende Entwicklung, durch die sich Demokratiedistanz und Politikverdrossenheit ausdrückt.

 | 1 Kommentar

Stimme zu verschenken

Diese Wahl ist geschenkt, sagt Kontext-Autor Thomas Moser und zieht daraus persönliche Konsequenzen. Er verschenkt seine Stimme an diejenigen, die nicht wählen dürfen: an Zugewanderte, Kinder und die Mollaths dieser Republik.

 | 5 Kommentare

Endspurt mit Zahnpasta

Angela Merkel hat sich vor dem Rennen die Zähne geputzt. Nur so konnte es sein, dass die Kanzlerin gewonnen hat – schwebend, als würden ihre Füße den Boden berühren. Radioreporter Dieter Baumann hat ihren triumphalen Lauf für Kontext verfolgt.

 | 1 Kommentar

Hätte, hätte, Deutschlandkette

Journalisten wollen geliebt werden, auch im Wahlkampf. Deshalb wird zahnlos gefragt, Politiker nicht mit ihren Widersprüchen konfrontiert. Der politische Inhalt bleibt auf der Strecke, was zählt, sind Äußerlichkeiten wie eine Kanzlerkette. Ein Plädoyer für mehr Störenfriede und gegen Schmusejournalismus.

 | 6 Kommentare

Die Hilflosigkeit der Deutschen Bahn

Während einer Zugreise ins Tessin las Benedikt Weibel jüngst einen Bericht über die Deutsche Bahn (DB) und das Stellwerkchaos in Mainz. Das hat den früheren Chef der Schweizerischen Bundesbahnen so erschüttert, dass er sofort einen Essay über die deutsche Bahnpolitik geschrieben hat. Hier ist er zu lesen.

 | 20 Kommentare

"Absoluter Käse!"

Georg Hille ist ein altgedienter Energiewender. Seit zehn Jahren plant und baut der Freiburger Ingenieur Solarparks und Windräder in Deutschland und Europa – im Auftrag von Genossenschaften und Kleininvestoren. Im Kontext-Interview rechnet der 52-jährige Projektentwickler mit der Energiepolitik der Bundesregierung ab: "Schwarz-Gelb tut alles, um den Erfolg der erneuerbaren Energien zu sabotieren."

 | 4 Kommentare

Rosebud – das ganze Glück

Heinrich Steinfest glaubt an die Treue zum Verlorenen. Und daran, dass mächtige Menschen die Welt in Schutt und Asche legen, weil sie über Verlorenes trauern. Es sind immer die Falschen, die zum Therapeuten gehen, sagt der Kontext-Autor im zweiten Teil seiner Kanzelrede.

 | 1 Kommentar

Aufgegriffen

Die SPD leistet Wahlhilfe für den grünen Cem Özdemir. Dasselbe soll Kontext mit seinem Editorial ("Grün ist aufgewacht") und dem Interview mit Winfried Hermann getan haben. Offensichtlich steigt die Nervosität.

 | 1 Kommentar

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!