KONTEXT:Wochenzeitung
KONTEXT:Wochenzeitung

Top 5 im Juni

Top 5 im Juni
|

Datum:

Unser bissiger Artikel über die neueste Shopping-Mall in Stuttgart, das Dorotheen-Quartier, hat offenbar einen Nerv getroffen. "Die große Einfalt" war jedenfalls der am meisten gelesene Text im Juni. Auf Platz zwei sind die leeren Kassen des BUND gelandet, Platz drei gehört der Geschichte über die Rechtsabbieger vom Burladingen.

Platz 1 (Ausgabe 323): Die große Einfalt

Die Stadt hat wieder mal vor dem Geld kapituliert. Und dafür ein ödes Dorotheen Quartier bekommen, in dessen Werbelyrismen man – Pardon! – herzhaft hineinkotzen muss. Eine Polemik.

Beitrag lesen

Platz 2 (Ausgabe 322): Hoppla, die Kasse ist leer

Zehn Jahre lang hat der BUND die Kasse des Aktionsbündnisses gegen Stuttgart 21 verwaltet. Jetzt ist sie plötzlich leer und AB-Sprecher Eisenhart von Loeper spricht von einem "schweren Gesetzesverstoß".

Beitrag lesen

Platz 3 (Ausgabe 323): Rechtsabbiegen in Burladingen

Burladingen, ein Städtchen am Rande der Schwäbischen Alb, war bisher allenfalls durch Trigema bekannt. Jetzt hat es auch der Bürgermeister zu einer gewissen Berühmtheit gebracht: als Fan der AfD.

Beitrag lesen

Platz 4 (Ausgabe 324): Currywurst im Gucci-Getto

Stuttgart ist um einen Gastro-"Hot-Spot" reicher. Das kündigte Breuninger-Chef Willy Oergel an, als das Edelrestaurant Sansibar im Dorotheen-Quartier Mitte Mai seinen schwäbischen Ableger eröffnete. Reingeschmeckt ins Gucci-Getto.

Beitrag lesen

Platz 5 (Ausgabe 325): Rottenburg und seine Rechten

Der rechte Kopp-Verlag hat seine Nachrichtenseite eingestellt, er wirbt nicht mehr mit Plakaten an Bahnsteigen, Zeitschriften lehnen seine Anzeigen ab, Starautor Udo Ulfkotte ist tot. Geblieben ist verbrannte Erde.

Beitrag lesen


Gefällt Ihnen dieser Artikel?
Unterstützen Sie KONTEXT!
KONTEXT unterstützen!

Verbreiten Sie unseren Artikel
Artikel drucken


0 Kommentare verfügbar

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare anzeigen  

Neuen Kommentar schreiben

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!