Staatlich unterstützte Sabotage

Windenergie könnte das Zugpferd von Energiewende und Klimaschutz sein. Doch inzwischen ist der Zubau von Rotoren fast komplett eingebrochen. Immer mehr Windparks landen vor Gericht – weil Ministerien und Behörden fanatischen Windkraftgegnern besondere Klagerechte einräumen.

34 Kommentare

Phantome aller Orten

Aber hoppla. Sind die Bosse von Daimler, Porsche, BMW und Audi plötzlich alle grün geworden? Hätte man fast annehmen können als Besucher des Autogipfels vergangene Woche im Porsche-Museum in Zuffenhausen. Alle wollen jetzt nachhaltig sein, selbst Plädoyers für Tempo 130 und kleinere Autos werden ohne Murren hingenommen, "als hätte jemand die Devise ausgegeben, rhetorisch abzurüsten, um der wachsenden Gegnerschaft nicht weitere Munition zu…

1 Kommentar

Größer, schwerer, schmutziger

Der Chef der Deutschen Umwelthilfe glaubt nicht an die Grünwerdung der deutschen Autoindustrie. Besonders skandalös findet er die "Stadtpanzer" von Porsche und Daimler. Einer davon passe nicht mal in die Waschstraße.

7 Kommentare

Schon viele Marken sind gestorben

"Von 100 auf null" titelt der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe und fragt, ob die deutsche Autoindustrie als Wohlstandsmotor noch zu retten sei. Unser Autor hat da ein paar Antworten.

2 Kommentare

Es geht um die Existenz

Massiver Stellenabbau bei Bosch: Allein in Schwäbisch Gmünd will der Autozulieferer rund ein Fünftel der Arbeitsplätze streichen. Betriebsrat und IG Metall sehen schwere Versäumnisse beim Management.

"Rechtsextremismus als Kerngefahr"

Immer mehr staatliche Überwachung geht nur auf Kosten der grundgesetzlich geschützten Freiheitsrechte. Für die frühere Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) sind dabei bereits "Grenzen des Erträglichen überschritten". Ein Gespräch darüber, was eine liberale Demokratie ausmacht, und was Abwehrrechte gegen den Staat mit der deutschen Vergangenheit zu tun haben.

2 Kommentare

Ein Schlussstrich, der keiner sein darf

Wieder ein Vorhang zu und viele Fragen offen. Dabei hatte auch der zweite Thüringer NSU-Untersuchungsausschuss versprochen, mehr Licht ins Dunkel zu bringen. Jetzt sind die Abgeordneten wieder gescheitert, vor allem an der Aufklärung der Vorgänge rund um den 4. November 2011 in Eisenach.

1 Kommentar

Rote Socken reloaded

Seit Jahrzehnten hegt und pflegt die Union ihr linkes Feindbild. Nach der Landtagswahl in Thüringen ist der Preis, den alle DemokratInnen dafür zahlen, zu hoch. Denn mit der absurden Gleichsetzung von links und rechts wird die Relativierung von Nazis in Kauf genommen – auch in der CDU im Südwesten.

5 Kommentare

Keine Einbahnstraße

Die ganze Welt ein Bauhaus: Mit dem Titel der Ausstellung im Karlsruher ZKM ist nicht gemeint, dass sich die Architekturmoderne von Weimar und Dessau aus über die ganze Welt verbreitete. Es geht vielmehr um Wechselwirkungen, vor 100 Jahren ebenso wie heute.

1 Kommentar

Mit Punk in die Welt

Seit 35 Jahren spielt Kat, geboren in Schorndorf, Schlagzeug bei der niederländischen Kultband The Ex. Mit Musik begonnen hat sie in der Stuttgarter Punkszene der frühen Achtziger – davon zeugt ein alter Tonträger, der jetzt neu veröffentlicht wird.

Der Mann fürs Grobe

In der Komödie "Das perfekte Geheimnis" haben Freunde eigentlich nichts voreinander zu verbergen – bis sie ein Spiel spielen, bei dem alle ihre Handynachrichten öffentlich werden. Der Stoff: ein italienischer Exportschlager, im deutschen Remake plump inszeniert.

2 Kommentare

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!