Treppenwitz

Seitdem der "Treffpunkt Rotebühlplatz" innen und außen Treppen hat, wird er schon als schwäbisches Pompidoule bezeichnet. Dabei ist das Stuttgarter Kulturzentrum nichts anderes als eine miese Baustelle, die voll ins Stadtbild passt.

 | 3 Kommentare

Willkommen im Klub

Wenn ein SWR-Direktor die "alten journalistischen Tugenden" einfordert, dann heißt es: alle Türen auf. Auch für Jan Büttner, den Verwaltungschef des Südwestrundfunks, der mit solchem Gedankengut bisher nicht aufgefallen ist. Ja, er hat es niedergeschrieben, in einem scharfen Brief an die Rundfunkräte, was den Schluss zulässt, dass ihm ernsthaft etwas fehlt. In seinem Sender. Das ist nachvollziehbar, in Kontext auch immer wieder nachlesbar, sei's…

2 Kommentare

Dreckige Extrawurst

Dank Ausnahmegenehmigung darf das Holcim-Zementwerk in Dotternhausen deutlich mehr Schadstoffe in die Luft pusten, als es die Grenzwerte erlauben. Moderne Verfahren könnten die Emissionen drastisch senken. Doch das Umweltministerium gibt sich plötzlich konziliant.

 | 4 Kommentare

Zahlen kann man nicht anschreien

Mit taktischen Spielchen zum Klimaschutzgesetz will die CDU-Landtagsfraktion die Grünen auf die Palme bringen. Um den Preis, die Idee einer "Umweltpolitik aus christlicher Verantwortung" zu verraten. Und damit die eigene Geschichte.

 | 1 Kommentar

Die Sackgassen-Allianz

Die Wohnraum-Allianz Baden-Württemberg will mit bezahlbaren Angeboten gegen explodierende Mieten vorgehen. Seit bald drei Jahren kommen immer neue Vorschläge auf den Tisch. Der Stapel wird groß und größer, die Umsetzung ist mangelhaft bis ungenügend.

SWR: Platz zwei hinter der Polizei

Am Ende lobt sich der Intendant selber. Die Menschen vertrauen dem SWR fast so sehr wie der Polizei, sagt Peter Boudgoust. Wenn man seinem Verwaltungsdirektor folgt, stellt sich die Frage, warum, um Himmels Willen, das so ist.

 | 9 Kommentare

War da was?

Vor 20 Jahren begann mit Nato-Luftangriffen gegen Jugoslawien der Kosovokrieg. Eine Zäsur: Nicht nur der erste Kampfeinsatz der Nato, sondern auch der Bundeswehr. In der Regierung saßen die Grünen, die sich kurz zuvor noch als pazifistische Partei verstanden. Ein Zeitdokument zur Erinnerung.

 | 3 Kommentare

Neues vom Narrengleis

Ach ne! S 21 wird wohl wieder ein paar Milliarden teurer, ein Gutachten kommt zum Schluss, die Bahn müsse den Tunnelhalt nicht fertig bauen, Olaf Scholz kappt auch noch die Moneten für die Digitalisierung – Adieu, Heilsbringer ETCS! – und Journalisten vergessen das Recherchieren.

 | 5 Kommentare

Zug entgleist beim Zähneputzen

Der Aufstieg der Rechtspopulisten sei auch der Amygdala zuzuschreiben. Das Angst-Zentrum im Hirn korrespondiere trefflich mit der Vorliebe der Medien, möglichst schnell viel Negatives zu berichten, sagt "Stern"-Autor Walter Wüllenweber im Gespräch mit Stefan Siller. Dabei lohne es sich, das Gute zu betrachten. Zur Schonung der Nerven und für eine lebenswerte Zukunft.

 | 1 Kommentar

Die drei Möhren

Ein kritischer Stadtspaziergang zu den Spuren des Kolonialismus in Stuttgart fördert wenig Habhaftes zutage. Außer der Erkenntnis, dass schlechte Vorbereitung der guten Sache schadet.

 | 4 Kommentare

Das Pflegekarussell rotiert

Pflegekräfte aus dem Ausland, um den deutschen Notstand zu bekämpfen – der Weg ist umstritten. Im Christophsbad in Göppingen wurden junge Frauen aus Süditalien angeworben. Die müssen nun Deutsch lernen und zunächst als Pflegehelferinnen arbeiten.

 | 1 Kommentar
2 Kommentare

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!