Amica im Donbas

Frauennetzwerke fürs Überleben

Seit fünf Jahren arbeitet die Freiburger Frauenrechtsorganisation Amica mit traumatisierten Frauen im Donbas. Ein Gespräch mit Britta Wasserloos, Projektleiterin Ukraine, über die schwierige Nothilfe in Kriegszeiten und das Ziel einer geschlechtergerechten und friedlichen Welt.

Zu den Waffen

Von einer Nation voller Skrupel, Schutzhelme ins Kriegsgebiet zu liefern, verwandelt sich die Republik binnen weniger Tage in eine, deren Wehretat künftig den dritten Platz der Weltspitze belegen soll. Bejubelt von Bundestagsabgeordneten, die zum Applaudieren aufstehen, und von Springers "Welt", die angesichts milliardenschwerer Militärausgaben frohlockt: "Europa feiert die Geburt eines neuen Deutschlands." Niemand muss Pazifistin sein, um da ein…

Feministische Außenpolitik

Alternative zur Aufrüstung

Die russische Invasion in der Ukraine lässt diplomatische Reaktionen schnell naiv aussehen. Dabei wollte die Bundesregierung auf feministische Außenpolitik setzen: auf Diplomatie und Abrüstung für die menschliche Sicherheit. Ist das vorbei? Hat die feministische Außenpolitik Antworten auf einen Angriffskrieg?

 | 6 Kommentare

Friedensbewegung in der Krise

Flammen des Krieges

Deserteure sind plötzlich wieder Vaterlandsverräter und Aufrüstung kein Tabu mehr. In Zeiten wie diesen grenzt es an Landesverrat, über Frieden zu reden. "Fantasten" und "Träumer" seien sie, bekommen die zu hören, die es dennoch tun.

 | 4 Kommentare

Scheinwissen und Emo-Puffer

Wann holen uns die Aliens endlich?

Gestern Pandemie, heute Krieg in der Ukraine – und alle wissen mal wieder maximal Bescheid und versuchen zwanghaft, Ordnung ins Chaos zu bringen. Anstatt einfach auch mal einen Moment an der Welt zu verzweifeln.

 | 5 Kommentare
1 Kommentar

Klimaschutz in Stuttgart

Schildkröten an den Schalthebeln

Tempo jetzt beim Klimaschutz! Ein Antrag im Stuttgarter Gemeinderat hat ehrgeizige Ziele für den Verkehr in der Stadt formuliert – 840 Tage später antwortet die Stadtverwaltung. Mit zwei Absätzen.

 | 2 Kommentare

Geschäfte mit Russland

Die Schwarzwald-Connection

Bis zum Überfall auf die Ukraine pflegte ein Netzwerk in Südbaden engste Verbindungen zu Putin. Seine Mitglieder taten vieles, um Deutschland von fossilen Rohstoffen aus Russland abhängig zu machen und die Energiewende zu blockieren.

 | 6 Kommentare

Betriebsratswahlen

Seltsame Brüder und Mutter Teresa

Zwei Welten: Bei der Stanztechnik in Unterensingen wollen die Patriarchen partout keinen Betriebsrat und schikanieren, wo sie können. Bei Belden, ehemals Hirschmann, in Neckartenzlingen hat sogar der US-amerikanische Eigner dessen Nutzen erkannt.

Transparenzgesetz

Spielen auf Zeit

Hätte es vor 25 Jahren ein gelebtes Informationsfreiheitsgesetz gegeben, wäre Stuttgart 21 wohl gescheitert. Ein Vierteljahrhundert später müssen Behörden Auskunft geben – allerdings machen sie das nicht ausreichend und keineswegs aus freien Stücken.

Erinnerung an NS-Opfer

Der Onkel aus der Résistance

Für Siegfried Fiskus wurde ein Stolperstein verlegt. Dass der gebürtige Stuttgarter, Sohn polnischer Juden, in Frankreich in der Résistance aktiv war, wusste bis vor Kurzem nicht einmal dessen Neffe. Über eine deutsch-französische Biografie-Rekonstruktion.

3 Kommentare

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!