Die Brüder sprechen – schriftlich

Die ehemaligen Heimkinder der Evangelischen Brüdergemeinde in Korntal sprechen von einem Skandal, die Beschuldigten hüllen sich lieber in Schweigen. Kontext hat seit Wochen versucht, die Brüder zu einem Interview zu bewegen. Ohne Erfolg. Jetzt reden sie – schriftlich.

 | 18 Kommentare

Voll geschmacklos

Der Bildhauer Peter Lenk hat ein neues künstlerisches Projekt, dem er sich wie gewohnt lustvoll satirisch widmen will: den umstrittenen Stuttgarter Tiefbahnhof S 21. Das hat der Künstler jüngst in der SWR-"Leute"-Sendung bei Wolfgang Heim angekündigt, und schon stieg der Pegel der Aufregung in der Landeshauptstadt: Was hat der Schelm vom Bodensee vor? Warum hat Lenk nicht mehr darüber verraten? Oder wurde der Satiriker etwa vom Moderator…

26 Kommentare

Scientologen zerstritten

Die Scientologen (SO) stecken in Deutschland in der Krise. Der Organisation fehlen Geld und Unterstützer, sagen Kritiker. Hinter den Kulissen wurde offenbar heftig über den Standort des hiesigen Hauptquartiers gestritten. Die Entscheidung fiel für Berlin, gegen Stuttgart.

 | 4 Kommentare

Langer Atem im Sattel

Die Teilnehmer des Pacemakers-Radmarathons treten als Schrittmacher für eine atomwaffenfreie Welt an. Am kommenden Samstag startet im badischen Bretten die 10. Auflage der mehr als 340 Kilometer langen Demo auf Rennrädern.

 | 3 Kommentare

Finger an der Hosennaht

Die Erziehung zum Krieg musste früh beginnen. Prügelnde Lehrer, paramilitärische Turner und die preußische Propagandamaschine sollten die Jungen zu guten Soldaten machen. Da passte auch der Matrosenanzug des Stuttgarter Kaufmanns Wilhelm Bleyle. Teil XVI unserer Serie "Der Weltkrieg im Südwesten".

 | 6 Kommentare

Von der Buhfrau zu Super-Theresia

Vor einem Jahr war Wissenschaftsministerin Theresia Bauer die Buhfrau nicht nur der heimischen Musikszene. Jetzt liegen ihr Professoren und Rektoren aus der ganzen Republik zu Füßen. In mühevoller Kleinarbeit hat die Grüne bei Finanzminister Nils Schmid (SPD) einen zehnstelligen Betrag für die Hochschulen im Südwesten lockergemacht. Diese Hartnäckigkeit befähigt sie zu Höherem.

 | 7 Kommentare

Das Zahnfleisch vom Knochen geschossen

Nach bisher zehn Verhandlungstagen im Wasserwerferprozess vor dem Landgericht Stuttgart, der von Freitag an Sommerpause macht, tritt immer klarer hervor, wie voreingenommen die Staatsanwaltschaft Stuttgart ihre eigenen Ermittlungsergebnisse interpretiert hat. Zeugenaussagen von Verletzten und sogar Polizeivideos klagen viel schärfer an als die Anklagebehörde.

 | 20 Kommentare

Seltsame Ignoranz

Justizminister Rainer Stickelberger (SPD) hat den Protest jetzt auf dem Schreibtisch. In ihrem Brief fordern Autoren, unter ihnen Felix Huby sowie Theaterhauschef Werner Schretzmeier, dass die Stuttgarter Staatsanwaltschaft endlich in der Sache Grohmann ermittelt. Wie berichtet, hatte der Anstifter nach einer Kontext-Kolumne Morddrohungen erhalten.

 | 6 Kommentare

Von den Freunden des Teilens

Wer individuelles Teilen als Genuss bewertet, kommt endlich auch in Stuttgart doppelt zum Zug. Dank der "Stadtisten" wird ein Brauch eingeführt am Neckar, der in anderen Weltgegenden jahrzehntealt ist. Die einen bezahlen keinen Kaffee und bekommen einen, die anderen bezahlen zwei, trinken einen.

 | Fotos: Joachim E. Röttgers
 | 4 Kommentare
4 Kommentare

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!