KONTEXT:Wochenzeitung
KONTEXT:Wochenzeitung

Kontext-Chronik

Die Guten müssen zusammenhalten

Kontext-Chronik: Die Guten müssen zusammenhalten
|

Datum:

Ein Dezennium in Worten und Bildern. Oder die Geschichte eines Projekts, das einfach nicht totzukriegen ist.

06.04.2011: Der Kontext-Verein für ganzheitlichen Journalismus e.V. wird gegründet. Zur Vorstellung des Projekts kommen 400 Gäste in die Interimsspielstätte des Staatstheaters Stuttgart. Die Wochenzeitung Kontext geht online.

09.04.2011: Die erste Printausgabe erscheint in der taz, sie liegt der Zeitung in ihrer Südwest-Ausgabe bei.

16.11.2011: Der exklusiv für Kontext erstellte Comic "Der Ökodiktator" erscheint zum ersten Mal. Gezeichnet wird er von Björn Dermann, getextet von taz-Chefreporter Peter Unfried.

14.12.2011: Die erste Kolumne in Kontext: Peter Grohmanns Titel lautet "Wettern der Woche" und erscheint bis heute.

Anfang 2012: Anna Hunger wird Kontext-Redakteurin.

März 2012: Zur Rettung von Kontext wird eine Spendenkampagne gestartet. Die "Zeit" titelt: "Unabhängig in die Pleite". Mit den Motiven der Stuttgarter Agentur "Discodoener" wird die Aktion zum großen Erfolg: 1.000 Solis sichern das Weitermachen.

01.05.2013: Mehr Salz in der Mediensuppe: 2 Jahre Kontext. Ein Abend im Stuttgarter Theaterhaus mit Volxtanz, Florian Schroeder, Joe Bauer und Peter Unfried.

01.03.2014: Sibylle Wais übernimmt die Verwaltung. Sie kann auch Messgeräte für Feinstaub zusammenbauen. Eines hängt an der Redaktion in der Hauptstätterstraße 57.

28.5.2014: Kontext hat einen neuen Vorstand. In Dieter Baumann hat das Projekt einen leibhaftigen Olympiasieger in seinen Reihen. Urgestein Johannes Rauschenberger steht neben ihm, Gabriele Müller-Trimbusch und Petra Bewer erhöhen die Frauenquote. Ganz rechts unser Erster Vorsitzender Uli Reinhardt.

22.07.2015: Eine weitere Kolumne wird eingeführt: "Koppolds Kino".

Die Themen 2015 waren u.a.: Meßstetten und die NPD, Andrea Bergs "'s Dörfle", Rottenburg und der Kopp Verlag, Windkraft in Baden-Württemberg, Deutsche Annington heißt jetzt Vonovia.

10.06.2015: Kontext startet die Kampagne "David kämpft für Goliath". Verhindert werden soll die Zusammenlegung von "Stuttgarter Zeitung" und "Stuttgarter Nachrichten". Unterstützt wird sie von PolitikerInnen, GewerkschafterInnen und vielen Kulturschaffenden. Am Ende kommt die Einheitsredaktion StZN.

28.02.2016: Das Buch "Kontext – fünf Jahre couragierter Journalismus" erscheint im Verlag Klöpfer & Meyer und wird im Württembergischen Kunstverein präsentiert.

01.05.2016: 5 Jahre Kontext – Fest im Theaterhaus mit Max Uthoff, Peter Grohmann, Ines Pohl, dem Spoken Word Impro Orchestra und einem Jubiläumsfilm.

      

29.05.2016: 5 Jahre Kontext – Fotoausstellung von Joachim E. Röttgers im Theaterhaus.

10.10.2016: Minh Schredle wird Kontext-Redakteur. Er schreibt über soziale Bewegungen, Klima- und Wohnungspolitik und ist Krisenenthusiast. 

01.02.2017: Oliver Stenzel wird Kontext-Redakteur. Als S-21-Experte widmet er sich dem Megathema von Kontext, als begnadeter Zeichner schmückt er die Seiten mit wunderbaren Karikaturen.

05.04.2017: Ein neuer Vereinsvorstand wird gewählt. Die Chefredaktion wechselt von Josef-Otto Freudenreich auf Susanne Stiefel.

09.06.2017: Podiumsdiskussion "Farbe gegen Braun bekennen" im Theater Lindenhof in Melchingen.

28.06.2017: Podiumsdiskussion "Rottenburg – Umgang einer Stadt mit rechter Hetze". Es geht um den örtlichen Kopp-Verlag, den Kontext intensiv betrachtet.

12.05.2018: 1. Kontext Pressefestival auf der Kulturinsel Stuttgart. Mit dabei sind Katrin Gottschalk von der taz, Wolfgang Schorlau, Dietrich Krauß von der "Anstalt", Oliver Schröm von "Correctiv", die Autorin Daniela Engist und Autor Anton Hunger.

14.03.2018: Ein Filmprojekt von Kontext mit Geflüchteten erhält den Jugendbildungspreis bei "Dein Ding 2017". Kontext-Redakteurin Anna Hunger hat ihn zusammen mit Kameramann Steffen Braun möglich gemacht, Sozialminister Manfred Lucha hat den Preis verliehen.

25.08.2018: Marcel Grauf, Mitarbeiter zweier AfD-Abgeordneter im Landtag BW, mahnt Kontext ab. Damit beginnt ein Justizmarathon. Kontext-Anwalt Markus Köhler ist auch hier eine große Stütze.

01.10.2018: Stefan Siller, früher "Leute"-Moderator beim SWR, übernimmt bei Kontext das Format "Siller fragt". Unter seinen ersten Gästen ist Antje von Dewitz, die Chefin des Outdoor-Unternehmens Vaude.

26.06.2019: Anna Hunger ist für ihren Text "'Sieg Heil' mit Smiley" für den Theodor-Wolff-Preis nominiert.

20.09.2019: Kontext reiht sich in die Demo zum großen Klimastreik von Fridays for Future ein, an dem sich 30.000 Menschen beteiligen.

26.02.2020: Neue Kolumne: Christian Prechtl – "Brot und Spiele".

17.03.2020: Auch die Kontext-Redaktion wechselt ins Homeoffice. Konferenzen finden digital statt.

08.04.2020: Neue Kolumne: Joe Bauer – "Auf der Straße".

20.05.2020: Als eines der ersten Medien unterstützt Kontext Corona-geschädigte KünstlerInnen. In 42 Folgen können sich MusikerInnen, MalerInnen, SchauspielerInnen, AutorInnen präsentieren.

 

01.09.2020: Gesa von Leesen wird Kontext-Redakteurin. Sie wird sich insbesondere um Themen aus der Arbeitswelt kümmern.

27.01.2021: Neue Kolumne: Elena Wolf – "Die schon wieder".

06.04.2021: Edzard Reuter gratuliert als einer der Ersten zum Zehnjährigen: "Das Wunder ist Realität geworden".


Gefällt Ihnen dieser Artikel?
Unterstützen Sie KONTEXT!
KONTEXT unterstützen!

Verbreiten Sie unseren Artikel
Artikel drucken


2 Kommentare verfügbar

  • Frank Eberhard Scholz
    am 07.04.2021
    Antworten
    Glückwunsch fürs 10jährige Durch- und zusammenhalten!
    Tolle Bilder, tolle Erinnerungen - insbesondere auch an die große Klimastreik-Demo am 20.09.2019 (nicht 2020). Da waren tatsächlich die Guten auf der Straße, anders als die verqueren Nichtdenker am Ostersamstag in Stuttgart!
Kommentare anzeigen  

Neuen Kommentar schreiben

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!