Willkommen im Geisterbahnhof

Von Oliver Stenzel Fotos: Jens Volle

Unklar ist zwar immer noch, wann, wie und ob Stuttgart 21 einmal fertig wird. Doch der Hauptbahnhof wird schon jetzt entkernt: Für ein neues Hotel und eine Shopping Mall müssen sämtliche Geschäfte aus dem Bonatzbau weichen. Jetzt ist jahrelanger Leerstand angesagt.

23 Kommentare

Kopf und Klick

Die "Süddeutsche" ist die große Zeitung, die "Stuttgarter Zeitung" und die "Stuttgarter Nachrichten", zusammengefasst unter StZN, sind die Kleinen. Alle gehören sie zur Südwestdeutschen Medienholding SWMH, die wir in Kontext gerne als Krake bezeichnen, weil sie so viele Arme hat. Und so viele Probleme. Ihnen widmen wir uns mit großer Hingabe, weil es sonst (fast) niemand tut. Obwohl es so wichtig ist. Keine Demokratie ohne freie Presse. So heißt…

1 Kommentar

Online second

Von Wolfgang Messner

Bei der "Süddeutschen Zeitung" ist der Richtungsstreit zwischen Print und Digital offen ausgebrochen. Das Branchenmagazin "Kress Pro" berichtet über den Machtkampf in der Chefredaktion, in der das gedruckte Wort noch eine Mehrheit hat. Kontext veröffentlicht Auszüge.

2 Kommentare

Der blaue Brief

Von Josef-Otto Freudenreich

Seit elf Jahren amtiert Joachim Dorfs als Chefredakteur der "Stuttgarter Zeitung". Im Gewerbe munkelt man, dass er das Dutzend nicht voll kriegen wird. Jetzt berichtet der Branchendienst "dossier B", die neuen SWMH-Herren in München wollten ihn loshaben. Aus Kostengründen.

4 Kommentare

"Wir pampern die Konzerne nicht"

Von Oliver Stenzel (Interview)

Schlimmer geht's nimmer mit der Bahn. Dachte man. Bis die Privatbahnen Go-Ahead und Abellio kamen und das Chaos vergrößerten. Landesverkehrsminister Winfried Hermann wehrt sich gegen den Vorwurf, ihnen auch noch die Lokführer zu spendieren.

3 Kommentare

Deutschstunde für Linnemann

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Die Forderung, Kindern ohne ausreichende Deutschkenntnisse die Einschulung zu verwehren, ist realitätsblind. Und obendrein eine Gefahr für das friedliche Zusammenleben im Land.

3 Kommentare

Rote Karte für alle

Von Helga Stöhr-Strauch

Probleme? Nicht in Brandenburg! Sie werden einfach so lange ausgesessen, bis sie normal sind. Das macht die Wahl am 1. September nicht einfacher.

1 Kommentar

Danke, liebe CDU!

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Hätte sich die CDU in Stadt, Land und Bund ehrlich den Realitäten gestellt, gäbe es längst effiziente Maßnahmen zur neuen, sauberen Mobilität – im Talkessel und anderswo. Stattdessen besitzt Stuttgart einen Luftreinhalteplan in der vierten Fortschreibung. Folge fünf kommt bestimmt.

1 Kommentar

Brutale Stille

Von Sandro Mattioli Fotos: Martin Storz

In dieser Geschichte fehlt viel. Es fehlen Namen, es fehlen Leben, es fehlen Schuldige, und es fehlen Gräber. Vor allem aber fehlt es an einem: an Menschlichkeit. Eine Reise nach Sant'Anna di Stazzema, wo die SS fast ein ganzes Dorf auslöschte. Aus dem Kontext-Archiv, Ausgabe 89, Dezember 2012.

Der Präsident und das Böse

Von Rupert Koppold

In Santiago Mitres atmosphärischem Thriller "Das Komplott", gerade auf DVD und Bluray erschienen, treffen sich lateinamerikanische Regierungschefs in einem Hotel in den Anden, um eine Öl-Allianz zu schmieden. Der argentinische Präsident hat aber noch andere Sorgen: Seine Tochter erinnert sich an unschöne Dinge aus der Vergangenheit.

Spekulanten den Boden entziehen

Von Dietrich Heißenbüttel

Ein Quadratmeter ist nicht gleich ein Quadratmeter: Der Boden steigt im Wert, wo eine Stadt attraktiver wird. Es war nicht immer selbstverständlich, dass davon nur Spekulanten profitieren. Mit der Weimarer Verfassung kümmerte sich vor 100 Jahren erstmals der Staat um bezahlbaren Wohnraum. Doch zentrale Forderungen blieben unerfüllt.

5 Kommentare

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.JETZT ANMELDEN

Letzte Kommentare:
















Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!