Klimacamp und Mobilitätswoche

Wo wir hin wollen

Der Sommer brachte Europa die schlimmste Dürre seit 500 Jahren, doch beim Klimaschutz bewegt sich noch immer zu wenig. Als Gegenprogramm zur Stuttgarter Mobilitätswoche organisiert das Bündnis Kesselbambule ein Klimacamp, das den automobilen Kapitalismus überwinden will.

Traurige Höchststände

Den Briefkasten zu öffnen ist zum Nervenkitzel geworden. Zumindest für Gas-Kund:innen, die schon vor dem Krieg in der Ukraine schauen mussten, wie sie über die Runden kommen, und die jetzt erst recht unter Druck geraten. Einer der Betroffenen ist der Stuttgarter Aktivist Paul von Pokrzywnicki, der den Brief mehrmals lesen musste, bis er es glauben konnte: Ab Oktober, wurde ihm eröffnet, steigt der monatliche Gas-Abschlag für ihn und seine…

5 Kommentare

Windenergie

Willi und die Windräder

Der ein oder andere CDU-Politiker ist mittlerweile auf den Geschmack gekommen. Windräder sind nicht mehr des Teufels, sondern in der Energiewende willkommen – jetzt sogar im Schwarzwald. Auf der Hornisgrinde ist die Brise besonders steif.

 | 1 Kommentar

Soziale Kämpfe

Von der Angst zum Aufstand

Steigende Energiekosten, eine rekordhohe Inflation und wachsende Armut: Überall in Europa regt sich Widerstand dagegen. Aber können linke Kräfte dabei die Führung übernehmen? Und welche Rezepte haben sie?

 | 2 Kommentare

Der neue Zelter

Von der Eiger-Nordwand gefallen

Der Geistesriese freut sich nur noch über Schokoküsse. Das erinnert an den dementen Walter Jens, dem das Leberkäsweckle am liebsten war. In seinem neuen Roman "Professor Lear" zeigt Joachim Zelter erneut, dass Tragödien mit großer Menschlichkeit geschrieben werden können.

 | 1 Kommentar
2 Kommentare

Esoterik

Gefahr für die Demokratie

Horoskope, Globuli, Glücksbringer: Im Alltag erscheint Esoterik harmlos. Wenn sich esoterische Vorstellungen mit rechtsextremer Ideologie vermischen wie in der Reichsbürgerszene oder jüngst in "Querdenker"-Kreisen, wird's haarig. Ein internationaler Kongress in Fulda hat Esoterik nun im Spannungsverhältnis zur Demokratie beleuchtet.

 | 6 Kommentare

Jesidinnen

Zwischen Trauma und Traum

Als eine von 1.100 jesidischen Frauen kam Badiah Jazzaa mit dem Sonderprogramm der Landesregierung nach Baden-Württemberg. Seit 2015 lebt sie in Tübingen, ist integriert. Doch das Programm sieht nur befristete Aufenthaltserlaubnisse vor. Und ihrem Mann droht die Abschiebung.

Khedira, Gentner & Lahm.

Hauptsache Hass

Der VfB Stuttgart verpflichtet höggschde Sportkompetenz – und wieder ist es nicht recht. Unser Autor wundert sich.

 | 7 Kommentare

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer Mittwoch morgens unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!