10 Jahre Schlecker-Insolvenz

Unbeschreibliche Existenznot

Nach der Insolvenz der Drogeriemarktkette Schlecker im Januar 2012 standen Zehntausende MitarbeiterInnen vor dem Nichts, im Stich gelassen auch von der Politik. Der ehemalige Betriebsseelsorger Paul Schobel, der damals mit einem Fonds "erste Hilfe" leistete, erinnert daran – und schreibt allen Akteuren ein paar Pflichtübungen ins Stammbuch.

 | 2 Kommentare

Fräulein Pusch

Es dauert verdammt lange, bis sich Gleichberechtigung durchsetzt. Auch sprachliche. Noch im Herbst 1972 erhielt Luise F. Pusch ihre Promotion mit den Worten: "Die Universität Hamburg verleiht Fräulein Pusch den Titel und die Würde eines Doktors der Philologie." Da war der Erlass vom 16.1.1972 des damaligen FDP-Bundesinnenministers Hans-Dietrich Genscher, der den Begriff Fräulein aus dem Amtsdeutsch strich, bereits ein halbes Jahr alt. 50 Jahre…

Stuttgarter Ballett

Ein teurer Tanz

Nebelkerzen am Eckensee: Vor Gericht sagt das Staatstheater Stuttgart, es wolle sich gütlich einigen. Einen Tag später erneuert es den Rauswurf des geschassten Musikdirektors Mikhail Agrest. Die Höhe der Abfindung spielt offenbar keine Rolle.

 | 4 Kommentare

Uwe Lahl

Ruhe bewahren in verrückten Zeiten

Er gilt als harter Hund, zäher Verhandler, durchsetzungsfähig und krisenerprobt. Kein Wunder, dass sein Job als oberster Pandemiebekämpfer im Land erneut verlängert worden ist – und das mit 70 Jahren. Härte allein sei aber nicht sein Erfolgsrezept, sagt Uwe Lahl.

 | 2 Kommentare

Der Globale Süden in den Medien

Unter den Opfern waren Deutsche

Hat die deutsche Auslandsberichterstattung blinde Flecken? Der Historiker und Germanist Ladislaus Ludescher hat mehr als 1.300 Stunden Tagesschau ausgewertet und Leitmedien analysiert. Ein Gespräch über vergessene Welten und doppelte Standards.

 | 2 Kommentare

Buch "Klimaschänder"

Kot und Keltenscherben

Inzwischen heißt Baden-Württemberg "The Länd". Wenn es um die Energiewende geht, ist Absurdistan als Name zutreffender: Der Freiburger Ökostrom-Projektierer Andreas Markowsky beschreibt in einem Buch, wie Amtsträger einfallsreich klimafreundliche Energien verhindern.

 | 10 Kommentare

Südwest-CDU

Die schwarze Doppelhelix

Ausgerechnet mit Öko-Politik versucht die Südwest-CDU jetzt zu punkten. Speziell mit dem Bau von Windrädern in Rekordtempo. Also mit dem, was die Christdemokraten bisher als "Verspargelung der Landschaft" geißelten.

 | 2 Kommentare

Pushback

Grenzüberschreitung

"Pushback" ist das Unwort des Jahres 2021. Es beschreibt die illegale, oft gewaltvolle Zurückweisung von Menschen auf der Suche nach Schutz an den Grenzen eines Landes. Die Jury: Mit dem Fremdwort werde ein menschenfeindlicher Prozess beschönigt, der die Grundrechte von Flüchtenden verletzt.

Altes und neues Elend beim VfB

Vom Kündigen

Wie schlecht der VfB Stuttgart auch spielt – unser Autor kann die Gefolgschaft nicht kündigen. Er kann ja nicht mal das Bezahlfernsehen kündigen.

 | 4 Kommentare

Gendern

So herrlich, unser Deutsch

Die ersten Leitfäden, diskriminierungsfrei zu formulieren, sind in Ehren vergilbt, befriedende und befriedigende Lösungen per Knopfdruck nicht in Sicht. Weil es sie gar nicht gibt. Gerade deshalb muss die Gender-Debatte immer weitergeführt werden. Denn wer Deutsch wirklich liebt, findet viele akzeptable Wege zur Gleichberechtigung in Wort und Schrift.

 | 5 Kommentare

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!