Es fehlt an Mut

Baden-Württembergs bisherige Flüchtlingspolitik ist gescheitert. Jedenfalls weitgehend. Hilflos mussten Grüne und SPD zusehen, wie immer neue Zuwanderungswellen ihre halbherzigen Versuche unterspülten, der Herausforderung gerecht zu werden. Es mangelt am gemeinsamen Gestaltungswillen innerhalb der Landesregierung. Es mangelt vor allem aber am Mut, den moralischen Anspruch aus Oppositionstagen wenigstens ansatzweise zum Maßstab praktischer Arbeit zu machen.

 | 11 Kommentare

Schöne Ferien

Die Südländer Bayern und Baden-Württemberg machen jetzt endlich auch Ferien. Da wäre mal ein dickes Danke vom Rest der Republik in Richtung Süden fällig. Historisch gesehen. Denn der Siegeszug des Urlaubs beginnt mit dem Arbeiterurlaub der württembergischen Eisenbahner. Bis dahin war diese arbeitsfreie Zeit immer nur einigermaßen humanen Arbeitgebern (selten) zu verdanken, die dem geknechteten Schaffer ab und an mal eine winzige Auszeit (noch…

1 Kommentar

Grubes Privatbahn

Die Personalie Pofalla ist abgesegnet, die Bauernopfer sind erbracht, und die Hintertür zur Privatisierung bleibt offen. Damit entfernt sich die Deutsche Bahn immer weiter von der Bürgerbahn, urteilt unser Autor.

 | 9 Kommentare

Der Feind aus Fernost

Der Verfassungsschutz kann auch anders. Zum Beispiel Unternehmen beraten, wie sie ihre Daten schützen. Auf einem Symposium in Stuttgart warnen die Schlapphüte schwäbische Manager vor Wirtschaftsspionage und überraschen mit einem Lob für Edward Snowden. Unser Autor hat mitgehorcht.

 | 2 Kommentare

Der fliegende Teppich

Kunstwerke aus Landesbesitz verschollen, von 500 Fällen gar spricht der Landesrechnungshof in seinem jüngsten Bericht. Was steckt dahinter? Sind die Gemälde in Wohnungen von Professoren verschwunden oder verstauben sie im Keller mancher Institute? Unser Autor hat sich als Kunstdetektiv auf die Suche gemacht.

Tierisch rechts

Rechtsextreme Aktivisten und Parteien treten verstärkt unter dem Deckmantel der Tierliebe in Erscheinung. Mit dem politisch unverfänglichen Thema werben sie um AnhängerInnen für ihre menschenverachtende Ideologie und unterwandern Tierschutzorganisationen.

 | 1 Kommentar

Keiner Schuld bewusst

Der NSU-Ausschuss steht vor einer Zäsur. Nach der Sommerpause muss er sich endgültig dem Hauptkomplex seiner Arbeit widmen: den Ermittlungen im Mordfall Michèle Kiesewetter. Die Beurteilung des Erinnerungsvermögens ihres schwer verletzten Kollegen Martin Arnold wird dabei von entscheidender Bedeutung sein.

 | 11 Kommentare

Ein alter Hut

Die "Bild"-Zeitung hat Angela Merkel kürzlich eine Pickelhaube aufs Haupt montiert. Es ist vermutlich das erste Mal in der Nachkriegsgeschichte, dass der preußische Militärdeckel von einem deutschen Medium als positiv gemeintes Symbol verwendet wird. Unsere Schaubühne über die Pickelhaube in der Karikatur.

 | 3 Kommentare

Nazi oder Demokrat?

Was war er nun, der Allgäuer "Bier-, Käse- und Milchzar" Oskar Farny (1891 bis 1983) – Nazi oder Demokrat? Für den Alt-OB von Wangen, Jörg Leist, ist die Frage längst geklärt: Farny war ein Ehrenmann. Sein Kontrahent, der Historiker Frank Raberg, ist anderer Meinung.

 | 2 Kommentare

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!