Große Sause in Kleinaspach

Bei Backnang hat am 1. April "'s Dörfle" von Schlagersängerin Andrea Berg und Sportmanager Uli Ferber eröffnet. Ein paar Hundert Quadratmeter derart überspitztes Idyll, dass einem die Augen wehtun. Aber: Kaum einer stört sich daran. Eine kleine Geschichte vom großen Glück.

 | 8 Kommentare

Medien ohne Profit

Die "öffentliche Sache" ist inzwischen wirklich öffentlich. Was 2007 mit ein paar Bloggern in Berlin begann, ist heute ein Großtreffen der Netzgemeinde mit 7000 Besuchern: die re:publica. Auch Kontext war mit dabei und wurde als "Pionier" einer neuen Gattung von Medien gewürdigt – als Vorreiter des Nonprofit-Journalismus. Unser Autor, der die vielen Debatten in Berlin miterlebt hat, zieht ein ermutigendes Fazit: ein Modell mit Zukunft.

Die…

7 Kommentare

Wer schützt hier wen?

Wen schützt der Bundesnachrichtendienst (BND), der Militärische Abschirmdienst (MAD) und der Verfassungsschutz? Auf keinen Fall die Demokratie, sagt die Bundestagsabgeordnete Ulla Jelpke, die in der Linksfraktion für Sicherheits- und Grundrechtsfragen zuständig ist. Dem Verfassungsschutz ist sie suspekt.

 | 5 Kommentare

Feine Dosen von Gift

Als erstes Medium hat Kontext darüber berichtet: Die Hard- und Softwarebastler des OK Lab Stuttgart wollen 300 Feinstaubmessgeräte herstellen, um die dicke Luft in der Landeshauptstadt zu messen. Mittlerweile kann sich die Gruppe vor Anfragen kaum noch retten. Auch Verkehrsminister Winfried Hermann zeigt Interesse.

 | 5 Kommentare

Schwarz auf Weiß

Pressefreiheit muss jeden Tag neu erkämpft werden. Verleger gibt es heute nicht mehr. Und was ist mit dem Leservorwurf Lügenpresse? Bei der Verleihung des Hansel-Mieth-Preises der Agentur Zeitenspiegel packte die Festrednerin und Enkelin von "Stern"-Gründer Henri Nannen strittige Themen an. Wir drucken ihre Rede in gekürzter Form.

 | 7 Kommentare

Hören im Hinterzimmer

Ein offenes Ohr für die BürgerInnen und Demokratie von unten. Mit diesem Versprechen hat Winfried Kretschmann (Grüne) sein Amt angetreten. Was ist daraus geworden? Traditionelle Mauschelpolitik im Hinterzimmer, kommentiert unser Autor.

 | 20 Kommentare

Alles Kokolores

Alles ist gut – zumindest für die Bahn. Ihre Manager präsentierten sich vor den Bundestagsabgeordneten voll entspannt und die Vertreter von CDU und SPD als Stichwortgeber. Die Ruhe störte eigentlich nur der "Stern"-Autor Arno Luik, der als S-21-Kritiker aufgetreten ist. Ein Interview.

 | 14 Kommentare

Fischen im Trüben – der Fall Kiesewetter

Der Stuttgarter NSU-Untersuchungsausschuss nähert sich dem Hauptkomplex seiner Arbeit: mögliche Versäumnisse bei den Ermittlungen im Mordfall Kiesewetter aufzuklären. Die Analyse wird Monate in Anspruch nehmen. Auch weil die Pannenserie lange vor der Enttarnung der Rechtsterroristen begann.

 | 24 Kommentare

Augen zu und fromm

Anfang Juni gibt es wieder einen Evangelischen Kirchentag in Stuttgart, zum vierten Mal schon nach Kriegsende. Mindestens 100 000 Besucher werden erwartet zu diesem Hochamt des deutschen Protestantismus. "Damit wir klug werden", heißt das Motto. Das reizt unseren gottlosen Gastautor zur Widerrede.

 | 4 Kommentare

Zwischen Geld und Glauben

Pharmaboss und Präsident des Kirchentags – wie passt das zusammen? Für Andreas Barner natürlich kein Problem, für Kritiker erklärbar. Er wolle der "Gute unter den Bösen" sein, heißt es dort. Und darüber ärgert sich der Boehringer-Manager.

 | 2 Kommentare

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!