Ein Lob der Lederhose

Zur Volksfestsaison feiert der Trachtenwahnsinn wieder schrille Triumphe. Dabei sind Entsetzen und Geschrei über vermeintliches Pseudo-Volkstum ein alter Hut. Schon der Klerus und die Nazis haben sich an dem Trachtenthema abgearbeitet.

 | 31 Kommentare

Wohnen, shoppen, einmischen

Wem gehört die Stadt? Womöglich Vermietern, die selbst für kargen Wohnraum horrende Mieten einfordern. Kontext-Autor Dietrich Heißenbüttel beleuchtet in seiner Geschichte, wie sich der Stuttgarter Wohnungsmarkt zur existenziellen Zeitbombe entwickelt. Diesem brisanten Thema hat sich Kontext bereits wiederholt gewidmet – und wir werden auch weiterhin den Finger in diese – jawohl, Herr Oberbürgermeister Kuhn – vor allem kommunalpolitische Wunde…

4 Kommentare

Spitzenreiter der Herzlosen

Mehr als die Hälfte der Roma auf dem Westbalkan lebt nach Expertenschätzungen vom Wühlen im Müll. Wäre diese Erkenntnis Maßstab allen Handels, könnten viele Flüchtlingsfamilien noch lange im Südwesten bleiben. Denn selbst das Innenministerium hält Abschiebungen für verboten, wenn erniedrigende Behandlung droht.

 | 26 Kommentare

"Kommunalpolitisch dumm"

Nur zwei Wochen nach dem Start des Gerber am westlichen Rand der Innenstadt eröffnet mit dem Milaneo schon der nächste große Einkaufstempel in der Landeshauptstadt. Der Soziologe Jan Wehrheim warnt vor der Vermischung von privatem und öffentlichem Raum in Shoppingmalls – und deren Menschen-Gleichmacherei.

 | 15 Kommentare

Stuttgarter Bewusstsein

Joe Bauer ist für seine pointierten und teils bissigen Kolumnen in den "Stuttgarter Nachrichten" stadtbekannt. Zudem spiegelt er in seinen Flaneursalons regelmäßig die Stadt wider. Eine Begegnung mit einem kritischen Geist.

 | 4 Kommentare

Aus der Wohnung gedrängt

Die Mieten explodieren, die Einkommen kommen nicht nach. Vor allem in Stuttgart. Der grüne Oberbürgermeister Fritz Kuhn hat das Problem zur Chefsache erklärt. Doch von einer Trendwende ist wenig zu bemerken. Eine landesweite Aktionswoche soll nun aufrütteln.

 | 17 Kommentare

Die Heidelberg-Harmonie

Heidelberg galt einst als linke Stadt. Und noch bei den Gemeinderatswahlen im Mai 2014 war der konservative Bürgerblock in der Minderheit. Doch Grüne und SPD finden keinen Kandidaten für die OB-Wahl am 19. Oktober. Amtsinhaber Eckart Würzner, parteilos und konservativ, wird einen leichten Sieg davontragen. Heidelberg hat seinen Frieden mit der Politik gemacht.

 | 4 Kommentare

Risikoreiches Pforzheim

Fußgänger verunglücken im Straßenverkehr relativ selten. Erfreulich: Mit am sichersten unterwegs sind sie in baden-württembergischen Großstädten, wie eine VCD-Studie ergab. Mit einer Ausnahme: Die Schmuckstadt Pforzheim ist das gefährlichste Pflaster im Südwesten.

 | 3 Kommentare

Wiedergeburt des Wutbürgers

Gegen Ende der elftägigen Erörterung zur Anbindung des Flughafens an Stuttgart 21 schlagen die Wellen hoch. Die Deutsche Bahn muss das Gesamtprojekt rechtfertigen – was ihr nur bedingt gelingt. In die Defensive drängt sie ein Physiker, der Widersprüche in Studien und Statements der Vorhabenträgerin aufdeckt.

 | 42 Kommentare

Beifall verboten

Dass Gerichtsverhandlungen öffentlich zugänglich sind, hat gute Gründe. Darüber, wie leicht oder aber schwer der Öffentlichkeit der Zugang gemacht wird, dürfen Richter bestimmen. Der Vorsitzenden Richterin im Stuttgarter Wasserwerferprozess wäre es offenbar am liebsten, wenn die Öffentlichkeit gleich ganz draußen bliebe.

 | 31 Kommentare

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!