Jürgen Resch

Der Anwalt der Umwelt

Morddrohungen und Hassbotschaften in den sozialen Netzwerken sind für Jürgen Resch Alltag geworden. Doch der Mann, der seit 35 Jahren Geschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe ist, hat sich davon noch nie einschüchtern lassen. Am Samstag sprach er bei "Ökozid" im Stuttgarter Staatstheater.

 | 14 Kommentare

Faulstellen

Überraschung! Die Deutsche Bahn ist marode. Wer hätte das gedacht. Und ihre jüngste Faulstelle ist ausgerechnet Stuttgart. Der Oberleitungsschaden vom Samstag hat die Gleisanlage, von der behauptet wird, sie sei ein Hauptbahnhof, lahmgelegt. So weit, so ärgerlich, so chaotisch. Wurden vor zehn Jahren Reisende noch sauer, wenn es mit der Bahn mal nicht klappte, zeigen sie heutzutage eine erstaunliche Gelassenheit. Der Mensch ist halt ein…

1 Kommentar

Stuttgart 21 und Gäubahn

Varianten-Chaos

In der Frage, was wegen Stuttgart 21 mit der Gäubahn geschehen soll, bricht sich der Irrsinn Bahn. Immer neue Varianten für Alternativstrecken werden aus dem Hut gezaubert, ein offener Brief jagt den nächsten, und nun folgen noch zwei Gäubahngipfel und ein Sonderlenkungskreis. Dabei wäre die beste Lösung auch die einfachste.

 | 7 Kommentare

Einwanderung und Fachkräftemangel

Blindflug

CDU und CSU leiden an schwerer politischer Amnesie. Über Jahrzehnte haben sich die Schwesternparteien gegen Einwanderung gestemmt, jetzt kullern die Krokodilstränen. Schuld sollen aber ausgerechnet die sein, die genauso lange vor dem inzwischen eklatanten Fachkräftemangel gewarnt haben.

 | 2 Kommentare

Bizarre Klimakonferenz in Stuttgart

Blumen am Wegesrand

Im Internationalen Begegnungszentrum der Uni Stuttgart war am Wochenende eine Klimakonferenz, die 20 Jahre Energiewende ausloten wollte. Zu Gast waren Wissenschaftler, Rechte und prominente Klimawandel-Skeptiker.

 | 7 Kommentare

Gleichsetzende Vergleiche

Äpfel sind Birnen

Wer behauptet, Äpfel ließen sich nicht mit Birnen vergleichen, hat nicht verstanden, was ein Vergleich ist. Eine Intervention gegen zur Redewendung gewordenen Sprachmüll ist überfällig.

 | 2 Kommentare
4 Kommentare

Verlag Schiler & Mücke, Tübingen

Bilderwelten diktaturfrei übersetzen

Schiler & Mücke gehört zu den ganz wenigen Verlagen in Deutschland, die feministische Literatur aus der arabischen Welt übersetzen und herausbringen. Der Zwei-Mann-Verlag wird von Berlin und Tübingen aus geleitet, der Mann in Tübingen ist Hans Schiler. Einer, der das Besondere sucht.

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer Mittwoch morgens unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:



Ausgabe 593 / Die Lunte brennt / Karl Heinz Siber / vor 15 Stunden 27 Minuten
Meine Frage richtete sich an Emil Meier.



Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!