Ein König wider Willen

Wenn der König von Oberschwaben geht, müsste eigentlich halbmast geflaggt werden. Ende Mai ist Schluss mit dem Ravensburger Landrat Kurt "Jack" Widmaier (65). Nach 16 Jahren hört er auf. Für Kontext Anlass, mit dem pressescheuen Schwarz-Grünen über sein gelobtes Land, Stefan Mappus, die OEW/EnBW und Nacktschnecken zu sprechen.

 | 7 Kommentare

Vollpfosten II

Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil. So haben wir die "Vollpfosten" verstanden, die wir in der Kontext-Ausgabe 216 an dieser Stelle kommentiert haben. Die Rede ist von der "Stuttgarter" Pegida, die sich am vorvergangenen Sonntag in einer kleinen braunen Wolke am Kronprinzenplatz verloren hat. Das Editorial ist damit zum meistgelesenen Stück geworden. Mehr als 5000 LeserInnen hat allein dieser Text gefunden, und das zeigt, wie wichtig…

6 Kommentare

"Außer Reden nichts gewesen?"

Alle reden von Bürgerbeiligung. Peter Grottian kritisiert die grüne Praxis und zitiert Hannah Arendt. Gisela Erler verteidigt und zitiert Jürgen Habermas. Unsere Autorin fragt in die illustre Runde: Welche politischen Konzepte liegen der Praxis der Bürgerbeteiligung eigentlich zugrunde?

 | 25 Kommentare

Mit Zuckerbrot und Peitsche

Deutschlands drittgrößter Energieversorger gibt sich bürgernah: Mit Infotreffen, Projektportal und Maultaschen informiert die Energie Baden-Württemberg (EnBW) zeitig über die Pläne eines Kraftwerksneubaus in Stuttgart. Auf anderen Baustellen steht der Konzern aggressiv unter Strom – und prozessiert sogar gegen seinen Eigentümer.

 | 4 Kommentare

Nicht radikal genug

Durch eine Masse an Veranstaltungen und viele prominente Namen allein werde niemand klug. Sagt unser Gastautor und kritisiert den Stuttgarter Kirchentag als ein Abbild der Großen Koalition: wenig radikal und schön brav in der politischen Mitte platziert.

 | 12 Kommentare

Fahren ohne Fahrschein

Unzählige Projekte zum Nulltarif im öffentlichen Nahverkehr zeigen, dass deren großer Erfolg zugleich das Killervirus in sich trägt. Die Kommunen halten die Kostenexplosion auf Dauer nicht aus. In Tübingen wird trotzdem seit 2008 über die Freifahrt für alle nachgedacht. Vor der Sommerpause möchte OB Boris Palmer (Grüne) der Idee zum Durchbruch verhelfen. Auf die Landesregierung kann er dabei (noch) nicht bauen.

 | 3 Kommentare

Kleine Äuglein, rote Bäckchen

Die Schlichtung bei der Bahn hat noch nicht begonnen – und wieder wird aus allen Rohren geschossen. Gegen die Gewerkschaft GDL und ihren Chef Claus Weselsky. Unser Autor hat im Zug von Bellinzona nach Berlin Zeitungen gelesen.

 | 13 Kommentare

Der Einfädler

Wolfgang Schuster handelte in ehrenwerter Absicht. Er wollte Jugendlichen in Europa einen Job verschaffen. Doch über dem Einsatz des Stuttgarter Ex-OB schwebt ein schnöder Filzverdacht: Schuster fädelte die Ausbildung von arbeitslosen Spaniern und Rumänen in Deutschland ein, an deren Betreuung das Kolping-Bildungswerk Württemberg verdient. Die Privatschule wird von langjährigen Weggefährten des CDU-Politikers geführt.

 | 1 Kommentar

Quo vadis, Baubürgermeister?

Am Ende ist Peter Pätzold (Grüne) nun doch der einzige Kandidat für den Posten des Stuttgarter Baubürgermeisters. Vielleicht nicht die schlechteste Wahl, wenn auch das Findungsverfahren an Offenheit zu wünschen übrig lässt. Die Stadt scheut die Diskussion. Dabei gibt es viel zu besprechen.

 | 7 Kommentare
1 Kommentar

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!