Vorsicht beim Zähneputzen

Der Olympiasieger im Diskuswerfen, Robert Harting, befürchtet einen Doping-Anschlag. Das ängstige ihn enorm, sagt der Sportler des Jahres und erklärt den Kampf gegen das Doping für gescheitert. Wenig verwundert darüber zeigt sich Dieter Baumann, der vor 15 Jahren positiv getestet wurde. Seine Zahnpasta war gedopt. Er stimmt dem Kollegen zu und empfiehlt ihm, künftig bei der Mundhygiene aufzupassen.

 | 3 Kommentare

Baumann muss sein

Sport in Kontext – muss das sein? Einmal abgesehen davon, dass AutorInnen dafür nicht auf den Bäumen wachsen, ist der Gegenstand ein scheinbar schlichter. Höher, schneller, weiter eben. Andererseits bewegt er Millionen. Menschen und Euro. Ein Teil dieses Spiels war Dieter Baumann. Er hat sich nach 15 Jahren entschlossen, ein Thema anzupacken, das sein Leben umgekrempelt hat. Doping. Das muss dann sein.

Sein Text wird auf Widerspruch stoßen.…

4 Kommentare

CDU mit ohne Frauen

Wenn es darum geht, über Frauenförderung nicht nur zu reden, sondern die Macht tatsächlich zu teilen, dreht der Modernisierungszeiger bei der CDU verlässlich auf Stopp. Deshalb bekommt Baden-Württemberg auch im 63. Jahr seiner Geschichte einen Landtagspräsidenten und keine -präsidentin.

 | 10 Kommentare

Stadtgestolper im Schwarzwald

In Villingen-Schwenningen gibt es keine Stolpersteine zur Erinnerung an die von den Nazis verfolgten Juden. CDU, Freie Wähler und ein rechtskonservativer Stadtrat im Gemeinderat hatten sich 2013 ein zweites Mal dagegen ausgesprochen. Das lässt manchem in der Stadt keine Ruhe. Und jetzt findet in dem Ort auch noch die einzige Pegida-Demo im Südwesten statt.

 | 11 Kommentare
1 Kommentar

Gönner ohne Gedächtnis

Ihr Auftritt vor dem Untersuchungsausschuss zum Schwarzen Donnerstag hat unterstrichen: Ein Blick in die dienstlichen Mails von Ex-Umweltministerin Tanja Gönner (CDU) könnte aufschlussreich sein. Denn die 45-Jährige leidet unter schlechtem Gedächtnis. Damit wollen sich nicht einmal Parteifreunde abfinden.

 | 17 Kommentare

Scoop sticht Skrupel

Der meistdiskutierte Kontext-Artikel in der vergangenen Woche: die Philippika gegen immer dreistere Versuche von PR-Agenten, die Berichterstattung zu beeinflussen. Unser Autor kennt als Journalist und Pressesprecher beide Seiten. Über die Autorisierung von Interviews und die Selbstgerechtigkeit von Journalisten.

 | 6 Kommentare

Die Top 5 im Januar

Vor allem die Deutsche Bahn hat unsere Leser im Januar interessiert: die geplante Abschaffung der Bahncard 50 zum Beispiel. Aber auch der Artikel zum Begriff Volk wurde viel geklickt. Was ist das eigentlich, das "Volk"? Und was macht CDU-Spitzenkandidat Guido Wolf (Platz 5) zwischen zwei Pferden?

Abseits des roten Teppichs

Bei der Berlinale, dem großen Fest des deutschen Films, wird auch der Tübinger Marcus Vetter mit dabei sein. Er ist zur Zeit der wohl erfolgreichste Filmemacher Baden-Württembergs. Doch seine Zunft, die der Dokumentaristen, hat es hierzulande schwer.

 | 1 Kommentar

Ahnungslos in die Katastrophe

Stell dir vor, es ist Stromausfall – und keiner rechnet damit. Ein Horrorszenario! Denn ohne den Lebenssaft moderner Industrie- und Informationsgesellschaften geht in kürzester Zeit so gut wie nichts mehr. Dies zu verhindern ist Aufgabe der Behörden. Doch die scheinen kaum auf längere Blackouts vorbereitet.

 | 18 Kommentare

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!