Menschelndes Zombie-Mädchen Melanie (Sennia Nanua). Fotos: SquareOne/Universum

Ausgabe 306
Kultur

Die Musterschülerin

Von Rupert Koppold
Datum: 08.02.2017
Untote mit Charakter: In Colm McCarthys exzellentem Horror-Thriller sehnt sich ein Zombie-Mädchen nicht so sehr nach Menschenfleisch, sondern eher danach, als Mensch anerkannt zu werden.

Das schwarze Mädchen Melanie (Sennia Nanua) ist ein aufgewecktes und zuvorkommendes Kind. Schon bevor es zum Unterricht abgeholt wird, setzt es sich in seinen Rollstuhl und bereitet Arme, Beine und Kopf für die anstehenden Fixierungen vor. Mit Rang und Namen und einem freundlichen "Guten Morgen!" begrüßt Melanie dann die Soldaten, die in Kampfanzügen und mit angelegtem Gewehr in ihre Zelle stürmen, ihre Gurte festzurren und die Zehnjährige schließlich ins Klassenzimmer rollen. Dort zeigt Melanie sich als Musterschülerin und hört wissbegierig der Lehrerin Helen (Gemma Arterton) zu, die davon erzählt, dass eine gewisse Pandora alle Übel dieser Welt freigesetzt hat, am Ende aber auch noch ein bisschen Hoffnung.


Gefällt Ihnen dieser Artikel?
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!

0 Kommentare verfügbar

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.JETZT ANMELDEN

Letzte Kommentare:
















Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!