60 Jahre Anwerbeabkommen mit der Türkei

Mein Vater war ein Gastarbeiter

Erschreckend wenige Menschen in Deutschland kennen die Geschichte der Gastarbeiter. Dabei haben sie beigetragen zum Aufbau im Nachkriegsdeutschland und nicht zuletzt zum Wohlstand in diesem Land. Über Vergessen und Erinnern.

 | Fotos: Ali Ҫarman
 | 2 Kommentare

Dicke Bretter, dünne Luft

Die gerne und viel zitierte Aussage, dass es in der Politik um das Bohren dicker Bretter gehe, wird dem Soziologen Max Weber zugeschrieben, auch wenn der vom "langsamen Bohren von harten Brettern" geschrieben hat. Sei's drum, hart oder dick, ausdauernd gebohrt werden muss nicht nur von der Politik. Der Protest gegen Stuttgart 21 ist so ein Beispiel für Beharrlichkeit, die Mahnwache am Stuttgarter Hauptbahnhof, die es seit über elf Jahren gibt,…

3 Kommentare

Überwachte Kommunikation

Ein rechtlicher Drahtseilakt

Einen wichtigen Baustein im Kampf gegen die Bedrohung durch Terrorismus nennt Innenminister Thomas Strobl (CDU) den staatlichen Zugriff auf vertrauliche Kommunikation. Zum Einsatz kommt die Methode trotzdem nicht. Jedenfalls nicht bei der Polizei. Jetzt darf sich der Verfassungsschutz versuchen.

 | 1 Kommentar

Wachstum und Klima

An Wissen mangelt es nicht

Um was geht es bei den Dürre- und Hitzemonaten 2018, 2019, den Wassermassen von heute? Um besseren Katastrophenschutz? Nein, es geht um das, was die Politik nicht zu sagen wagt: nach welch tiefen Einschnitten in den Alltag diese sich verschärfenden Katastrophen schreien.

 | 6 Kommentare

Film "Die doppelte Lücke"

Die Fragilität der Demokratie

1933 wurden in Stuttgart in kürzester Zeit politisch oppositionelle oder "nichtarische" Beschäftigte aus der Stadtverwaltung entlassen, Gemeinderäte von SPD und KPD aus dem Amt getrieben oder verhaftet. Daran erinnert nun ein neuer Film der Initiative "Stolperkunst", der es sogar in eine Gemeinderatssitzung geschafft hat.

Schlagzeilen des Unsinns

Sachen gibt's

Oh du schönes Sommerloch, erfreust uns immer wieder aufs Neue. Dieses Jahr hoch im Kurs: der Schnitz-Hitler aus Weil im Schönbuch, ein vermeintliches Wollmammut im Fluss und ein Baggerfahrer mit ordentlich Wut in der Schaufel.

Neubaugebiet Freiburg-Dietenbach

Der Kampf um die Fläche

Häuser gegen den Wohnraummangel oder Wald gegen den Klimawandel? Eine schon fast philosophische Frage. Der geplante Stadtteil Dietenbach in Freiburg zeigt beispielhaft, dass es keine einfache Antwort gibt.

 | 3 Kommentare

Arbeitszeit

Mehr Urlaub für alle

Endlich ausschlafen, lesen, wandern, am Strand rumfläzen – was auch immer. Hauptsache nicht zur Arbeit müssen – und trotzdem Geld bekommen. Wer hat den bezahlten Urlaub erfunden? Offenbar die Bierbrauer. Also die Bierbrauer-Arbeiter. Und zwar in Stuttgart.

 | 3 Kommentare

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!