Außer Atem

In Sachen Feinstaub ist Stuttgart europäische Spitze. Die EU hat der Stadt schon im November einen blauen Brief geschrieben, endlich was für saubere Luft zu tun. Jetzt diskutiert man im Gemeinderat das "Pariser Modell". Wir haben uns angesehen, wie das so aussieht.

 | 2 Kommentare

Fritz Kuhn und der Inder

Fast zehn Millionen Zuschauer sahen am Sonntagabend den SWR-"Tatort" "Der Inder". Die Story: ein Immobilienskandal im Umfeld von Stuttgart 21. Ein großes Medienereignis also, mit durchaus S-21-kritischen Untertönen. Aber eben ein fiktionaler Fernsehfilm, ein Politthriller aus der Gattung Krimi. Woche für Woche werden Dutzende davon in fast allen TV-Programmen gezeigt. "Wir wünschen Ihnen gute Unterhaltung", heißt es, wenn solches Augenfutter…

9 Kommentare

Das K.-o.-System

Nach einem Schlaganfall ist Heinz E. mehrfach behindert, depressiv und suchtkrank. Das soziale Netz und professionelle Helfer scheitern an einem Teufelskreis aus Überforderung, Gesetzeslücken, unklaren Zuständigkeiten und der Sparpolitik im Gesundheitssystem (Teil zwei).

 | 6 Kommentare

Krise spielen

Die Akropolis gibt's derzeit zum Schleuderpreis, Waffenkäufe sind gar kein Problem, und wer kein Geld mehr hat, quetscht einfach einen EU-Staat aus. "Euro Crisis" bringt sozusagen die Wirklichkeit auf's Spielbrett. Das Ziel: Geld scheffeln. So viel wie möglich. Unsere Autorin hat Probe gespielt.

 | 7 Kommentare

Stern-Dämmerung

Im juristischen Streit um einen TV-Beitrag über Arbeitsbedingungen bei Daimler droht dem Autobauer auch in der zweiten Instanz eine Niederlage: Das OLG Stuttgart deutete an, die Unterlassungsklage abweisen zu wollen, die dem SWR die weitere Ausstrahlung der Doku "Hungerlohn am Fließband" verbieten soll.

 | 7 Kommentare

"Schön, hier zu wohnen"

Vor drei Jahren hat das Augsburger Patrizia-Konsortium die einstmals landeseigenen Wohnungen der LBBW übernommen. Angeblich als "langfristige Anlage". Und schon verscherbelt Patrizia den Wohnungsbestand weiter: an die Deutsche Annington. Wer verbirgt sich dahinter?

 | 6 Kommentare

Katastrophentag

Die Wohnungen im Nordbahnhofviertel haben zum zweiten Mal in drei Jahren den Besitzer gewechselt. Wie das ist, wenn einem das Zuhause immer wieder unterm Hintern wegverkauft wird? Die Mieterin Brigitte Schulz weiß es.

 | 9 Kommentare

Adieu, Generation Zeitung

Die Gesellschaft verliert das Gefühl für die Bedeutung der klassischen Printmedien. So wie in einer Beziehung, in der die Partner zu spät bemerken, wie sehr sie sich über die Jahre fremd geworden sind. Das verändert das Verhältnis zur Demokratie. Nicht zum Besseren. Ein Kommentar.

 | 11 Kommentare

Multimedia-Opernball

Kunst ist Herz. Sie ist Leidenschaft. Sie kann nicht "mal eben" erlernt werden, sondern braucht Zeit. Timo Brunke ist einer der Künstler, die "Kulturelle Bildung" an Schulen lehren, und er kämpft dafür, dass sie als das erkannt wird, was sie ist: Element eines erfüllten Lebens. Und nicht nur hübsches Beiwerk.

 | 4 Kommentare
3 Kommentare

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!