KONTEXT:Wochenzeitung
KONTEXT:Wochenzeitung

Schmuckstücke aus einer verlorenen Zeit

Schmuckstücke aus einer verlorenen Zeit
|

Datum:

Stuttgart gehörte zu den sieben schönsten Städten der Welt, meinte der Botaniker und Weltreisende Alexander von Humboldt. Ulrich Scheuffele aus Sachsenheim sammelt diese – in vielen Fällen vergangene Schönheit – seit zehn Jahren auf historischen Postkarten.

ZurückWeiter

Orthodoxe Kirchen in Deutschland, Propagandakarten aus den beiden Weltkriegen und vor allem sammelt er Ansichten von Stuttgart, wie es einmal war. Rund 700 Karten hat Scheuffele inzwischen in seinem Archiv, ersteigert auf Auktionen, von Händlern gekauft. Manche seiner Schmuckstücke hat er auf Flohmärkten gefunden. Sie zeigen farbig lithografierte vergangene Zeiten und verschwundene Dinge: Häuser, die abbrannten oder im Krieg zerstört und nicht mehr aufgebaut wurden, alte Straßenzüge, die heute ein ganz anderes Gesicht haben. Sie zeigen nicht nur Architektur- und Stadtgeschichte. Sie atmen die Luft einer anderen Zeit. Für Kontext hat Ulrich Schäuffele einige seiner Karten ausgewählt. Eine Schaubühne.


Gefällt Ihnen dieser Artikel?
Unterstützen Sie KONTEXT!
KONTEXT unterstützen!

Verbreiten Sie unseren Artikel
Artikel drucken


4 Kommentare verfügbar

  • Siegfried
    am 01.07.2014
    Antworten
    Nun, Ulrich Scheuffele - an den Bildunterschriften gäbe es noch manches zu korrigeren.

    So handelt es sich bei der Zeichnung des Marktplatzes doch ganz offensichtlich um kein Foto.

    Die Farbfotografie wurde in der angewandten Fotografie übrigens erst seit den 1930-er Jahren genutzt.
Kommentare anzeigen  

Neuen Kommentar schreiben

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!