Sindelfingen rockt zurück

Von Anna Hunger

Sindelfingen bei Stuttgart ist weltweit bekannt. Allerdings für sein Daimler-Werk und nicht für den zivilen Ungehorsam der Einheimischen. Das hat sich geändert.

10 Kommentare

"Schwul oder was?"

Von Kai Stoltmann

Noch nie gingen in Stuttgart so viele Menschen für sexuelle Selbstbestimmung auf die Straße wie beim jüngsten Christopher Street Day. Doch im Anschluss kam es zu mehreren homophoben Gewalttaten. Das will die queere Community nicht stillschweigend hinnehmen.

Möbel als Brücken

Von Dietrich Heißenbüttel

Unter der Paulinenbrücke am Österreichischen Platz in Stuttgart haben zwei Architekturstudenten ein Stadtregal aufgebaut, ein multifunktionales Möbel, das verschiedene Menschen zusammenbringt: Studierende und Passanten, aber auch Obdachlose und Drogenabhängige.

Aufwachen!

Von Johanna Henkel-Waidhofer

AfD-Abgeordnete wie Bernd Gögel, Emil Sänze und ihr Ex-Parteifreund Heinrich Fiechtner, leisten sich Unverschämtheiten am laufenden Band. Die anderen Landtagsfraktionen bringt das in die Bredouille. Weil noch immer nicht geklärt ist, wo die Grenze verlaufen muss zwischen kluger Zurückhaltung und dringend notwendigem Protest.

Fußballfans als Versuchskarnickel

Von Angela Furmaniak

Es ist wieder so weit: Der Fußball rollt und die Polizei ist mittenmang dabei. Dass sie dabei auch für andere Schlachten übt, bleibt eher unbemerkt. Und dass sich die Fans gegen verschärfte Polizeigesetze wehren ebenso. Eine Anwältin erklärt, warum das so ist.

3 Kommentare

Krieg der Kerne

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Für den Koalitionsfrieden mit den Konservativen nimmt Ministerpräsident Winfried Kretschmann viel Gemurre seiner ParteifreundInnen in Kauf. Die umstrittene Verschärfung des Polizeigesetzes aber ist ein ganz anderes Kaliber – hier steht Markenkern gegen Markenkern.  

5 Kommentare

Die Parkbank ist keine Option

Von Stefan Siller (Interview)

Der dienstälteste Intendant der ARD räumt sein Büro, das einen schönen Blick auf den unversehrten Teil des Stuttgarter Schloßgartens frei gibt. Da könnte einem leicht wehmütig ums Herz werden. Oder? Peter Boudgoust verneint. Nach zwölfeinhalb Jahren hat er genug gesehen.

4 Kommentare

Top 5 im Juli

Von unserer Redaktion

Wenn's um Schienenthemen geht, sind unsere LeserInnen traditionell nicht zu halten, das zeigen Platz eins und fünf der meistgelesenen Kontext-Artikel im Juli. Viel geklickt aber auch: Sparwut im Stuttgarter Pressehaus, Wut auf VfB-Präsident Dietrich und Historisches über einen Raketen-Nazi.

Wenn der Staatsschutz ermittelt

Von Minh Schredle

Gegen die drei Stuttgarter Stadträte Luigi Pantisano, Hannes Rockenbauch und Tom Adler liegt ein Strafbefehl vor: Sie sollen wegen Hausfriedensbruch gut 6000 Euro zahlen. Die Ermittlungsgruppe Rabe hat alles sauber dokumentiert.

8 Kommentare
Von Peter Grohmann
Das Wettern gibt es diese Woche ohne Video. Foto: Martin Storz

Schluss mit Schotter

Von Jürgen Lessat

Dort, wo sonst fleißige Lieschen unermüdlich neue Knospen produzieren, wo Lilien und Hortensien blühen, wo Rosen duften und Nelken sprießen – ist grauer Schotter auf dem Vormarsch. Der Schottergarten, er boomt und transformiert einst insektenumschwirrte Vorgärten in tote Gärten des Grauens. Natur- und Umweltschützer fordern nun ein Verbot.

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.JETZT ANMELDEN

Letzte Kommentare:
















Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!