"Das Miteinander ist zerbrechlich"

Finanzminister Nils Schmid (SPD) ist Frankreich-Kenner und verheiratet mit einer Deutschtürkin. "Wir müssen uns gegen die Hetzer auf beiden Seiten stellen", sagt er vor dem Hintergrund des Attentats auf die Redaktion der Pariser Satirezeitschrift "Charlie Hebdo" im Kontext-Interview.

 | 5 Kommentare

Wir sind Charlie

Auch Kontext erklärt sich solidarisch mit den Kolleginnen und Kollegen bei der französischen Zeitung "Charlie Hebdo". Über die Trauer hinaus geht es um die Verteidigung der Meinungs- und Pressefreiheit. Mitgetragen wird die Erklärung von alternativen Medien in Baden-Württemberg: Seemoz (Konstanz), Neue Rottweiler Zeitung (Rottweil), Rheinneckarblog (Mannheim) und Blix (Aulendorf).

 | 15 Kommentare
1 Kommentar

Bahnprivatisierung 3.0

Aktuell spricht viel dafür: Die Bundesregierung plant im neuen Jahr 2015 einen dritten Anlauf zur Bahnprivatisierung. Voraussichtlich in der Weise, dass bei der Transport-Holding DB ML (Deutsche Bahn Mobility Logistics) private Investoren als Anteilseigner mit bis zu 24,9 Prozent einsteigen.

 | 12 Kommentare

Der richtige Blick

"an.schläge" schlägt einen konsequent feministischen Ton an, und das seit 30 Jahren, Monat für Monat. Die Macherinnen des Magazins sitzen in Wien, die LeserInnen nicht nur in Österreich. Die Themenvielfalt ist riesig. Und das große Ziel ist noch lange nicht erreicht.

Nervensägen im Netz

Mit unseren Artikeln wollen wir aufklären, aber auch Debatten anstoßen. Deshalb lieben wir unsere KommentatorInnen. Meistens jedenfalls. Wenn die Trollerei allerdings zu doll wird, hauen wir die Bremse rein. Und ab sofort gilt außerdem: Wer ohne Mail-Adresse kommentiert, fliegt. Da kennen wir kein Pardon.

 | 13 Kommentare

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!