Rasende Literaten

Die S-Klasse von Mercedes ist Stuttgarts vielleicht vornehmster Exportartikel, weltweit geschätzt von Diplomaten, Direktoren und Despoten. Kontext hat das neue Modell getestet, allerdings mit anderen Ansprüchen als Autozeitschriften. Zwei Schriftsteller und ein Filmemacher haben ihre Eindrücke zu Papier gebracht und ins Bild gesetzt. Wie der Chauffeur (Wolfgang Schorlau) und der Chauffierte (Heinrich Steinfest) die Testfahrt der etwas anderen Art empfanden, lesen Sie unten. Zum vergnüglichen Film des Esslinger Fotografen und Akademie-Chefs Ingo Lazi geht es mit Klick auf das Bild.

 | 13 Kommentare

Im Silberwal

Für Heinrich Steinfest, der nie den Führerschein besaß, ist nicht das einzelne Auto das Problem, sondern die ungesunde Menge seines Auftretens.

 | 7 Kommentare

Niemand dreht sich um

In seinem früheren Leben fuhr Wolfgang Schorlau 30 000 Kilometer im Jahr. Heute kommt ihm die Vorstellung, ein eigenes Auto zu besitzen, absurd vor.

 | 3 Kommentare

Mit ABS

Die grün-rote Landesregierung lässt sich ihre Berliner Sommersause "Stallwächterparty" von einem Rüstungsproduzenten kofinanzieren, und Kontext bekommt von Daimler eine S-Klasse als Testwagen. Bevor andere diese Parallele ziehen, bringen wir es lieber selber aufs Tapet. Die Kontext-Aufmacher-Beiträge dieser Woche mögen überraschen und vielleicht auch das ein oder andere Stirnrunzeln erzeugen, aber sie sollten uns nicht ins Schleudern bringen. Das…

7 Kommentare

Weg vom Fleischtopf

Erst berichteten Kontext und andere Medien über die mutmaßliche Ausbeutung osteuropäischer Arbeitskräfte beim Brettener Tierfutterproduzenten Deuerer GmbH. Danach kamen Polizei und Staatsanwaltschaft zur Razzia. Jetzt reagiert auch Firmeninhaber Hans-Jürgen Deuerer: Sein Unternehmen verzichtet künftig auf Werkvertragsarbeiter.

 | 6 Kommentare

Brache statt Business

Gegenüber vom Ulmer Hauptbahnhof gähnt ein gigantisches Bauloch. Das wird möglicherweise auch so bleiben. Der Investor hat seinen Betrieb eingestellt. Dem geplanten Bau-Prestigeprojekt Sedelhöfe droht eine Hängepartie.

 | 2 Kommentare

"Bitten Sie Frau Merkel um eine Spende"

Die Krise hält Griechenland noch immer im Würgegriff. Wer arm und krank ist, leidet besonders unter der Misere. Aber jeder kann helfen – eine Initiative vom Bodensee unterstützt ein ehrenamtliches Projekt griechischer Mediziner. Eine Reportage aus einer Athener Solidarklinik, in der Ärzte und Apotheker kostenlos bedürftige Patienten behandeln.

 | Fotos: Popi Melliou
 | 6 Kommentare

Fährte in die Apokalypse

"Der nächste Krieg wird von einer Furchtbarkeit sein wie noch keiner seiner Vorgänger", prophezeite Berta von Suttner. Die Friedensnobelpreisträgerin war sechs Wochen tot, als die ersten württembergischen Regimenter am 2. August 1914 mobilmachten. Zwei Tage später marschieren deutsche Truppen im neutralen Belgien ein. Bis Mitte Oktober werden mehr als 5500 Zivilisten ihr Leben auf grausame Weise verloren haben. Teil XV unserer Serie "Der Weltkrieg im Südwesten".

 | 1 Kommentar

Orchesterfreunde ausgetrickst

Eine von SWR-Intendanten Boudgoust einberufene "Geber- und Trägerkonferenz" erbringt die gewünschten Schlagzeilen: "Stiftungsmodell gescheitert." Boudgoust will alles oder nichts, und zwar sofort. "Wir hatten von vornherein keine Chance", sagt Karl-Reinhard Volz von den Freunden des SWR-Sinfonieorchesters Baden-Baden und Freiburg.

 | 16 Kommentare

Mappus' Weisung

Also doch: Der damalige Ministerpräsident Stefan Mappus hat 2010 Einfluss genommen auf die Polizeiarbeit in den heißen Stuttgart-21-Wochen. Kein Geringerer als der ehemalige Polizeipräsident Siegfried Stumpf bestätigte im Untersuchungsausschuss des Landtags die seit fast drei Jahren kursierenden Vermutungen. Dass es – vorerst – allein um den Baggereinsatz zum Abriss des Nordflügels am 18. August geht, ändert an der Brisanz der Stumpf'schen Aussage nichts.

 | 9 Kommentare

"Aufpassen auf die Laterne!"

Im Wasserwerferverfahren vor dem Stuttgarter Landgericht ist am Dienstag bereits der zweite Schöffe wegen Befangenheit aus dem Verkehr gezogen worden. Der ehemalige Berufsschullehrer Reinhold B. soll die Verletzten des Schwarzen Donnerstags verhöhnt haben. Die beiden nunmehr amtierenden Ersatzschöffen müssen nun durchhalten, andernfalls ist der bis Weihnachten terminierte Prozess geplatzt.

 | 42 Kommentare

"Demonstrationsfreie Zone"

Die Gemeinde Mutlangen bei Schwäbisch Gmünd wurde weltweit bekannt durch die Proteste der Friedensbewegung gegen die Stationierung von Pershing-II-Raketen. Heute hat Mutlangen nur wenig mehr zu bieten als andere Gemeinden dieser Größe. Es gibt ein Spaßbad, Mutlantis, und den kleinsten Weinberg Baden-Württembergs. Was ist geblieben von weltbekannten Widerstand? Eine Fotoreportage.

 | Fotos: Benny Ulmer
 | 5 Kommentare

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!