Das achte Gebot

Drei Jahre nach dem Machtverlust versucht die CDU-Landtagsfraktion, sich auf die Wahlen 2016 personell auszurichten. In gut vier Wochen wird entschieden, ob Peter Hauk ihr Chef bleibt und die Partei mit einem 36-seitigen Wertekompass ("Wir denken neu") antritt. Tatsächlich denkt Hauk aber eher gestrig – und will dadurch Punkte im Wettrennen um die Spitzenkandidatur machen.

 | 10 Kommentare

Bitterer nötig

So schnell kann's gehen: Kaum hatten wir vor einer Woche an ebendieser Stelle geschrieben, es sei gerade im Blick auf den zweiten U-Ausschuss zum Schwarzen Donnerstag "bitter nötig", dass Grüne und Rote im Landtag sich endlich ernsthaft ans Aufarbeiten diverser Altlasten ihrer Vorgänger machen, schon liegen die ersten Belege auf dem Tisch. 60 Aktenordner aus dem Innenministerium, die vergangenen Freitag an die Mitglieder des…

3 Kommentare

Fälschlich am Pranger

Schwaben sind doch nicht so sparsam wie immer behauptet: Ein Internet-Portal identifizierte in einer 120-Städte-Studie die Heilbronner als Stromverschwender. Bundesweit vergeuden angeblich die Bamberger am meisten. Die Energieversorger wundern sich: Vor Ort drehen sich die Stromzähler viel langsamer. Ein Lehrstück, wie mit "Studien" Werbung gemacht wird.

 | 4 Kommentare

Schule nach Kassenlage

Vom interessierten Publikum (noch) weitgehend unbeachtet, stürzt sich die grün-rote Landesregierung bei der Einführung der Ganztagsgrundschulen in ein riskantes finanzielles Abenteuer. Das Kabinett hat den flächendeckenden Ausbau beschlossen. Aber noch weiß niemand, woher das Geld kommen soll. Dabei geht es um mehr als 150 Millionen Euro jährlich.

 | 2 Kommentare

Du sollst den Kern nicht spalten

Am 11. März jährt sich die Atomkatastrophe von Fukushima zum dritten Mal. Der Super-GAU im fernen Japan veranlasste CDU-Kanzlerin Angela Merkel zum neuerlichen Atomausstieg, nachdem sie kurz zuvor die Laufzeiten der Meiler verlängert hatte. In Baden-Württemberg kostete das Unglück CDU-Ministerpräsident Stefan Mappus das Amt. "Die Lage in Fukushima ist unter Kontrolle", versichert Japans Ministerpräsident Shinzo Abe heute – und plant neue Atomkraftwerke. Die Folgen des Super-GAU liegen nicht hinter uns, sondern noch vor uns, schreibt Kontext-Gastautor Franz Alt.

Zickezacke Hühnerkacke

Der Weltfrauentag am 8. März erinnert unsere Autorin ein bisschen an Weihnachten ohne Barbie-Pferd. Kontext-Autorin Elena Wolf hat so ihre Zweifel, ob das ritualisierte Gedenken die Gleichberechtigung groß nach vorne bringt.

 | 5 Kommentare

Brauchen wir solche Experten?

Die "Expertenkommission Forschung und Innovation" (EFI) übergibt ihr Jahresgutachten an die Bundeskanzlerin. Es löst einen Medienhype aus – durch eine provokante Forderung zum Reizthema Energiewende. Wenige Journalisten hinterfragen den wissenschaftlichen Wert des Studienkapitels. Ein Beispiel dafür, wie Experten und Medien Politik machen.

 | 8 Kommentare

Die Top-fünf-Kontext-Geschichten im Februar

Der Beitrag über die weißen Kreuze an den Bäumen des Stuttgarter Rosensteinparks war die meistgelesene Kontext-Geschichte im vergangenen Februar. Auf den Plätzen zwei und drei landeten der Bericht über die "Boomtown Stuttgart: Eine Stadt baut ab" und eine Reportage über "Sklavenarbeit" bei einem Tierfutterhersteller im badischen Bretten.

Kontext verlost den neuen Steinfest

"Heinrich, erbarme dich", schrieb uns ein Leser. Traurig darüber, dass er von Heinrich Steinfests neuem Buch "Der Allesforscher" nur einen Auszug in Kontext ("Heinrich und die Ente Einauge") lesen durfte. Das ändert sich jetzt.

 | 1 Kommentar

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!