Wie die Medien ticken

Der Satz ist Standard: Wir leben in einer Mediengesellschaft. Die Bürger erfahren die Welt, global oder lokal, primär durch Zeitung, Fernsehen, Rundfunk oder Internet, bilden sich so maßgeblich ihre Sicht von Realität und ihre Meinung. Doch das ist nur ein Teil der Wahrheit. Es rumort in dieser Mediengesellschaft. Und zwar gewaltig.

 | 2 Kommentare

"Liebe Ilse" – der Abschied

So schnell hat sich das Vergessen breitgemacht, dass die Schöners kaum mehr nachkommen mit den Reaktionen. Eine Krankheit hat Ilse Schöner geschwächt und ihre Selbstständigkeit noch mehr eingeschränkt. Wie lange werden sie es noch schaffen alleine? Eine Langzeitreportage über das Leben mit Alzheimer (Teil 3 und Schluss).

 | 1 Kommentar

Wenn der Genuss geht

Die Genussunfähigkeit greift um sich. Beobachten lässt sich das auch in den Fußgängerzonen hierzulande: Leute hetzen, eine Box mit Nudeln oder einen Döner in der Hand, Essen wird zur Nahrungsaufnahme. Ein Plädoyer für mehr Genuss.

Kretschmanns Angst vor dem Mappus-Syndrom

Hat die neue Landesregierung keine geradlinige Kommunikationsstrategie, dann können die "Oben bleiben"-Rufer diese schnell tieferlegen. Anton Hunger, ehemaliger Pressechef von Porsche, liefert dem angehenden grünen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann einen Sprechzettel. Kretschmann wird diesen in den kommenden Monaten gut gebrauchen können.

 | 10 Kommentare

Das Spiel mit dem Feuer

Wer sich als Funktionsträger in der Landes-SPD gegen Stuttgart 21 stellt, wird kaltgestellt. Die Grünen klagen über die "beinharte Ignoranz" der SPD-Verhandler in der Koalitionsrunde. An der Basis der Sozialdemokraten formiert sich derweil Widerstand gegen die Oberen in Stuttgart.

 | 7 Kommentare

Hinter der Demokratie

Was ist das für ein Land, in dem alle Macht vom Volke ausgeht, fast alle im Volk aber schlecht denken über die Machthaber? Das fragen die Stuttgarter Fotografen Kai Loges und Andreas Langen. Eine Fotogalerie.

Kruzifix! Ein Michelangelo

Eine Weltsensation, sagt Pater Heinrich Wilhelm Pfeiffer, gebürtiger Tübinger und Kunstexperte am Vatikan in Rom. Pfeiffer ist sich sicher: Eine Christusfigur, die nach 500 Jahren wieder aufgetaucht ist, wurde von Michelangelo geschaffen. Um das Kunstwerk rahmt sich eine lange Geschichte, in der auch die Mafia eine Rolle spielt.

Die Mühen der Ebene

Mehr als auswendig lernen und atmen: im zweiten Teil ihrer Innenschau berichtet die Dramaturgin Beate Seidel von der Arbeit mit den Laienschauspielern im Stuttgart-Drama des Schauspiels.

Kretsch und Christ

Wie sag ich's meinem Volke? Kommunikation ist in der heutigen Gesellschaft das halbe Leben. Gerade in der Politik. Genauer gesagt ist es die richtige Kommunikation zur richtigen Zeit. Stuttgarts Dauerbrennerthema Stuttgart 21 ist dafür ein Paradebeispiel – in negativer Hinsicht.

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!