KONTEXT:Wochenzeitung
KONTEXT:Wochenzeitung

Kontext-Spendenkampagne

Besser spenden als verstromen!

Kontext-Spendenkampagne: Besser spenden als verstromen!
|

Datum:

Halten Sie sich fest, liebe Leserinnen und Leser, wir müssen es einfach mal klar sagen: Ohne Kohle haben wir keine Zukunft! Damit wir weitermachen können – anzeigenfrei und unabhängig.

Natürlich geht's uns nicht um die Kohle, die in Flözen lagert (remember Erdkäs). Nicht um die, die im Tagebau oder in tiefen Stollen abgebaut wird. Sondern um die, die man sich ins Portemonnaie stopfen kann, die uns ermöglicht, weiter unsere Rechnungen zu zahlen und vor allem darüber zu schreiben, wie es mit der echten Kohle aussieht oder aussehen sollte. Bis wann steigt Deutschland, steigen andere Länder aus der Kohleverstromung aus? Reicht das, um die Klimaerhitzung aufzuhalten?

Jedenfalls, die andere Kohle, die wollen wir von Ihnen. Denn Kontext lebt von einmaligen und regelmäßigen Spenden (den "Solis"). Die Kontext:Wochenzeitung ist ein unabhängiges, werbefreies und nichtkommerzielles Medium. Wir nehmen kein Geld über Anzeigen ein und haben keine Online-Bezahlschranke, damit auch Menschen, die nur sehr wenige Kohlen im Keller haben, Kontext frei im Netz lesen können. Wir wünschen uns, dass das so bleibt.

Zehn Jahre gibt es Kontext nun schon, wir haben es als gemeinnütziger Verein ein Jahrzehnt durch Höhen und Tiefen geschafft, dünner geworden sind wir selbst in der Corona-Zeit nicht. Das soll so bleiben, liebe Leserinnen und Leser. Also: Raus mit der Kohle!


Einmalig spenden können Sie per Überweisung auf unser Konto bei der GLS Bank:
IBAN:  DE80 4306 0967 7011 8506 00
BIC: GENODEM1GLS

Sie wollen dauerhaft spenden? Dann unterstützen Sie uns mit dem Soli:
www.kontextwochenzeitung.de/soli


Gefällt Ihnen dieser Artikel?
Unterstützen Sie KONTEXT!
KONTEXT unterstützen!

Verbreiten Sie unseren Artikel
Artikel drucken


0 Kommentare verfügbar

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare anzeigen  

Neuen Kommentar schreiben

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer morgens unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!