KONTEXT:Wochenzeitung
KONTEXT:Wochenzeitung

Impfen gegen Dummheit

Impfen gegen Dummheit
|

Datum:

Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen, sagte meine Omi Glimbzsch gerne. Aber jetzt kann man sich impfen lassen und Bill Gates eins auswischen: Kill Bill! Ich empfehle Schluckimpfung. Die gerichtsempfindsame Autoindustrie geht in der Krise weltweit am Stock – und uns durch offene Türen ins Kanzleramt: Denkschutz für Merkel, Altmaier und Scholz, neue Abwrackprämien für alte Technik. Alles gegen Spende, nur Palmer kriegt nix.

Beim Pflegepersonal kneifen die BerlinerInnen wie erwartet den Arsch zu. Im systemrelevanten Niedriglohnsektor gilt schon eine Maske der Norm FFP 3 als Belohnung – die PflegerInnen machen einen Hofknicks und fallen nach der Schicht zu Hause durchgeschwitzt in die Badewanne oder gleich ins Koma. Perspektive? Berufswechsel. Vielleicht KindergärtnerIn oder AutomechanikerIn.

Nach dem 8. Mai 2020, dem Tag der Befreiung von Impfpflicht und Maskierung, erkennt man keine Linken und Rechten mehr. Es gibt jetzt nur noch Deutsche, Menschen als solche, über alle Einkommensschichten, alle Religionen, alle Parteigrenzen hinweg – selbst Bildungsferne dürfen mitmachen. Wir müssen gegen die Systemparteien und alle da oben zusammenhalten. Weil wir alle, mit oder ohne Alu-Hütle und Ken-FM, die Tricks der Mächtigen durchschaut haben und die Diktatur verhindern wollen.

Geben Sie's doch endlich zu: Wir haben doch schon lange keine Demokratie mehr, tönt's aus der Querfront, keine freien Medien, keine Redefreiheit, keine Versammlungsfreiheit – und wenn, dann ist alles programmiert und manipuliert! Die Demos der Antifa, die Solidaritätsaktionen für Flüchtlinge, die Mahnwachen des Pflegepersonals, ja selbst die Volksfeste der Querfront? Nur zugelassen, nur genehmigt, um uns zu täuschen und in Sicherheit zu wiegen!

Melinda lacht hässlich, reibt sich ihre schmutzigen Hände, weil selbst Wladimir Putin samt der Krim darauf hereingefallen ist.

Ich sag' mal so: An den Grippe-Toten ist nichts dran. Und viele sind froh, dass sie das nicht mehr erleben müssen. Wir sitzen alle in einem Boot. Die anderen im Schlauchboot.


Peter Grohmann ist Kabarettist und Koordinator des Bürgerprojekts Die AnStifter. Alle Wettern-Videos gibt es hier zum Nachgucken.


Gefällt Ihnen dieser Artikel?
Unterstützen Sie KONTEXT!
KONTEXT unterstützen!

Verbreiten Sie unseren Artikel
Artikel drucken


0 Kommentare verfügbar

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare anzeigen  

Neuen Kommentar schreiben

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!