Ausgabe 405
Editorial

"Gut fürs demokratische Immunsystem"

Von unserer Redaktion
Datum: 02.01.2019

Hier sind sie noch einmal auf einen Blick, die Kolleginnen und Kollegen, die uns zum Jahresende mal die Meinung gesagt haben. Und mit Wort und Bild dafür geworben haben, unsere Arbeit mit Spenden – nicht nur – zum Jahresende zu unterstützen. Wir bedanken uns bei (von links oben nach rechts unten):

Bei Stefan Siller (früher SWR-Leute) und freuen uns auf weitere Interviews.

Bei der Chefredakteurin des Deutschlandfunks Birgit Wentzien, die an Kontext Haltung und Ausdauer schätzt.

Bei Dietrich Kraus (ZDF-Anstalt), der uns unterstützt, "weil Kontext das demokratische Immunsystem stärkt".

Bei der türkischen Kollegin Filiz Kocali, die bei Kontext eine journalistische Heimat gefunden hat.

Bei Georg Löwisch, Chefredakteur unseres Schwesterblatts "taz", der gerne öfter den Ökodiktator lesen möchte.

Bei der Chefredakteurin der "Frankfurter Rundschau", Bascha Mika, die unseren Kampf für Pressefreiheit hervorhebt.

Bei Oliver Schröm, Chefredakteur des Rechercheportals "Correctiv", der meint: "Gäbe es Kontext nicht schon, müsste man es spätestens jetzt gründen."

Ja, es gibt uns schon seit nunmehr fast acht Jahren. Wir verstehen die warmen Worte als Auftrag, weiter unbestechlich und wahrhaft unabhängig zu berichten, liebe KollegInnen. Und danken allen SpenderInnen, die genau das ermöglichen. Wir geben auch im neuen Jahr unser Bestes. Versprochen.

Unterstützen auch Sie Kontext!

Mit einer regelmäßigen Spende, dem "Soli".
Das Online-Formular finden Sie hier.

Sie unterstützen uns schon regelmäßig? Dann spenden Sie einmalig.
Alle Infos dazu finden Sie hier.


Gefällt Ihnen dieser Artikel?
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!
botMessage_toctoc_comments_9210
KONTEXT per E-Mail:  

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochs um 9 Uhr unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail. Datenschutz-Hinweis

Letzte Kommentare:


Ausgabe 407 / AfD im Visier – endlich! / Gerda Breuninger / vor 1 Tag 6 Stunden
d’accord !!!














Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!