Reizfigur mit Machtinstinkt: Claus Schmiedel. Foto: Martin Storz

Der rote Quälgeist

Er ist ein Instinktpolitiker par excellence, schwer zu beraten, stöhnen Mitarbeiter, kaum zu beeinflussen. Ein roter Haudrauf vom alten Schlag ("Die SPD ist meine zweite Familie"), irgendwie aus der Zeit gefallen und immerfort auf Attacke gebürstet. In einer Rolle übt sich Claus Schmiedel, als Chef der Landtagsfraktion eine Schlüsselfigur der Landesregierung, mit besonderem Eifer: in der des Quälgeists. "Ich bin ich", sagt der Ludwigsburger, und es klingt ziemlich zufrieden.

 | 2 Kommentare

Tea Party für Dany

Eine Tea Party wollten sie dem "grünen Dany" bereiten. Vorneweg die Spitzenkräfte von CDU (Peter Hauk) und FDP (Hans-Ulrich Rülke). Sie wollten Cohn-Bendit zum Pädophilen machen und meinten doch etwas ganz anderes.

Im Streit um die Verleihung des Theodor-Heuss-Preises an den Alt-68er Daniel Cohn-Bendit (68) ging es nur vordergründig um dessen Äußerungen zur Kindersexualität. Tatsächlich war es etwas anderes: das verzweifelte Aufbäumen von Leuten, die die alte Eliten gegen die neuen Eliten verteidigen wollen. Ein Versuch, der an die reaktionäre Tea-Party-Bewegung in den USA erinnert, die es nach der ersten Wahl von Barack Obama zum US-Präsidenten geschafft hat, zu einer Massenbewegung zu werden.

1 Kommentar

Recht auf Stadt

Wem gehört die Stadt? Den Investoren, den Politikern? Und wo bleibt in diesem Poker der Bürger? Weit abgeschlagen, meint die Stadtforscherin Yvonne Doderer.

 | 1 Kommentar

Rebellen für ein Soli

Der Titel ist Programm, und er passt zu Kontext-Lesern: "Rebellen" heißt das neue Buch unseres Autors Wolfgang Schorlau, das wir in dieser Woche verlosen. Alle unsere Leser, die in dieser Woche ein Soli-Abo zeichnen, haben die Chance, ein vom Autor signiertes Exemplar zu gewinnen.

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!