KONTEXT:Wochenzeitung
KONTEXT:Wochenzeitung

Rebellen für ein Soli

Rebellen für ein Soli
|

Datum:

Der Titel ist Programm, und er passt zu Kontext-Lesern: "Rebellen" heißt das neue Buch unseres Autors Wolfgang Schorlau, das wir in dieser Woche verlosen. Alle unsere Leser, die in dieser Woche ein Soli-Abo zeichnen, haben die Chance, ein vom Autor signiertes Exemplar zu gewinnen.

Viele Leser der Kontext:Wochenzeitung zahlen schon für etwas, was sie nicht bezahlen müssten. Sie sind das Rückgrat und der Rückenwind des Projekts, denn mit ihren monatlichen Spenden-Abos schaffen sie die finanzielle Basis für das Projekt und für dessen Unabhängigkeit.

DesWolfgang Schorlau. halb wollen wir noch mehr Soli-Abonnenten gewinnen – mit Büchern unserer Autoren. Angefangen haben wir vergangene Woche mit dem Kriminalroman "Wo die Löwen weinen" von Heinrich Steinfest. In dieser Woche verlosen wir unter den neuen Soli-Abonnenten fünf Exemplare "Rebellen" des Stuttgarter Autors Wolfgang Schorlau. 

Das Mitmachen ist ganz einfach: Das Formular anklicken, ausfüllen und abschicken, und schon sind Sie mit dabei. Und wenn Sie das bis zum Dienstag, 30. April, 24 Uhr, schaffen, haben Sie gute Chancen, zu den fünf Buchgewinnern zu gehören. Sie können auch den Weg über E-Mail (abo--nospam@kontextwochenzeitung.de) oder über Vordrucke wählen.

Schorlaus neuer Held heißt Paul, nicht Dengler. Paul ist Lehrling, liest Marx und Mao und soll die Revolution in Freiburg voranbringen. Ein proletarischer Rebell, wie geschaffen für die Vorhut der Arbeiterklasse, die es damals auch in Freiburg gab. Der sexuelle Umsturz war schon angekommen in den siebziger Jahren und hieß Toni, die sich Paul mit Alexander teilte, einem Sohn aus besserem Hause. Jene Toniwar nicht ganz so revolutionär, aber bereit, morgens um fünf im kurzen Rock die "Kommunistische Volkszeitung" (KVZ) vor den badischen Werkstoren zu verkaufen. Die Parteiführung verbot die kleinbürgerliche Abweichung sofort. Beschrieben sind in "Rebellen" Lebenswege, die heute kaum mehr vorstellbar sind. Paul, Alexander und Toni, die Freiheit und soziale Gerechtigkeit suchen und sich am Ende fragen, was aus ihren Idealen geworden ist. Mancher Kontext-Leser wird sich wohl in den "Rebellen" und ihrem Streben nach Freiheit und sozialer Gerechtigkeit wiederfinden. Eine Leseprobe gibt es hier.

Auf Steinfest (der seine Bücher sogar aus eigener Feder illustriert hat) und Schorlau werden folgen Rainer Wochele ("Sand und Seide"), Anton Hunger ("Blattkritik"), Edzard Reuter ("Egorepublik Deutschland") und Josef-Otto Freudenreich als Herausgeber des Buches "Die Taschenspieler". Jeweils fünf Exemplare von sechs Büchern werden wir also unter den neuen Soli-Abonnenten verlosen. 

Bis zum Jahresende, das ist unser Ziel, sollen aus den knapp über 1000 stolze 1500 Soli-Abonnenten werden. Zusammen mit unseren Lesern werden wir es schaffen. Gemeinsam für eine noch bessere Kontext:Wochenzeitung.

 


Gefällt Ihnen dieser Artikel?
Unterstützen Sie KONTEXT!
KONTEXT unterstützen!

Verbreiten Sie unseren Artikel
Artikel drucken


0 Kommentare verfügbar

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare anzeigen  

Neuen Kommentar schreiben

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!