Auf der Suche nach dem verlorenen Schatz

Das Leben ist hart und ungerecht: Nicht weniger als 2,5 Millionen Baden-Württemberger haben am 22. September schwarz gewählt, die Landesgruppe im Bundestag war noch nie größer, und doch mischen sich Misstöne unüberhörbar in die Begeisterung. Denn die Südwest-CDU fährt weiter beherzt Schlangenlinien auf ihrem Modernisierungskurs, und rückwärtsgewandte Nabelschau bleibt eine Lieblingsbeschäftigung nicht nur in der Führungsspitze.

 | 1 Kommentar

"Lieber Fritz ..."

Vor genau einem Jahr, am 21. Oktober 2012, haben die Stuttgarter Fritz Kuhn zu ihrem Oberbürgermeister gewählt. Er ist der erste Grünen-OB einer Landeshauptstadt in Deutschland. Sein größter Widersacher bei der Wahl war der parteilose, von den bürgerlichen Parteien unterstützte PR-Stratege Sebastian Turner, bekannt geworden nicht zuletzt durch die Erfindung des Baden-Württemberg-Slogans "Wir können alles – außer Hochdeutsch" und die Brezel auf seinen Wahlplakaten. Via Kontext:Wochenzeitung sendet er Fritz Kuhn die besten Wünsche zu Wahltagsjubiläum.

6 Kommentare

Bahn verklagt Zeitung

Das Kommunikationsbüro von Stuttgart 21 prozessiert gegen die "Stuttgarter Zeitung". Das Blatt soll nicht mehr behaupten dürfen, dass das Milliardenprojekt erst im Jahr 2022 in Betrieb geht. Der Gang vor Gericht markiert eine neue Qualität im Umgang der Bahn mit kritischer Berichterstattung zum Tiefbahnhof.

 | 43 Kommentare

Totholz für Touristen

Noch in diesem Jahr wird der Landtag ein Gesetz zur Bildung eines Nationalparks im Schwarzwald verabschieden. Grün-Rot will damit einen Schlussstrich unter den heftigen Streit ziehen. Die Diskussionen über den Praxistest der "Politik des Gehörtwerdens" ist aber noch längst nicht beendet.

 | 9 Kommentare

Kleine Kriege

141 "Autonome Nationalisten" zogen am 12. Oktober durch Göppingen, von Sichtschutzzäunen umgeben, damit es nicht zu Gerangel mit den Gegendemonstranten kommt. Gerangel gab es trotzdem. Sieben Polizisten wurden nach Polizeiangeben verletzt, linke Demonstranten mit Pfefferspray und Schlagstöcken traktiert. Ein Augenzeugenbericht und die Stellungnahme der Polizei.

 | 18 Kommentare

Verbrannte Träume

Wilhelm Breitling hat seine Träume verloren. Anfang des Jahres ist sein international bekannter Kamelhof im Schwarzwald bis auf die Grundfesten abgebrannt. 87 seiner 92 Tiere starben. Kontext hatte über seinen Hof berichtet, als er noch stand. Jetzt haben wir ihn noch einmal besucht.

 | 5 Kommentare

Alles Lüge außer ich

Kontext-Kolumnist Peter Grohmann hat seine Lebenserinnerungen niedergeschrieben. Geboren 1937 in Breslau, musste er mit der halben Familie vor den Russen fliehen. In den Bombennächten von 1945 wurde er in Dresden verschüttet. Über die DDR kam er in den Westen. Hier ein Vorabdruck aus seiner Biografie. Die Episode beginnt mit dem Kriegsende.

 | 1 Kommentar

Mobil ohne Emission: mehr Schein als Sein

Der grünste Mercedes aller Zeiten kommt Jahre später als angekündigt. Erst 2017 soll das abgasfreie Brennstoffzellen-Modell "F-Cell" vom Fließband rollen. Der verschobene Start der weltweit ersten Großserienproduktion eines Null-Emissions-Fahrzeugs nützt paradoxerweise dem Klima: Denn der Brennstoffzellen-Treibstoff Wasserstoff lässt sich nur mit Strom aus erneuerbaren Energien klimafreundlich erzeugen. Und dafür müssen Solar- und Windkraft massiv ausgebaut werden.

 | 5 Kommentare

Der kleine Grenzverkehr

Ganz so freizügig hatte sich Christos Liapusis das Reisen in Europa nicht vorgestellt: Obwohl er irrtümlich einen falschen Pass dabei hatte, durchquerte er fünf Länder, erreichte völlig unbehelligt die EU-Zone und letztlich auch sein Ziel: Ulm.

 | 2 Kommentare

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!