Narzissmus

Die Spitze der Landes-SPD möchte das Thema Stuttgart 21 so bald wie möglich vom Tisch haben. Die parteiinternen Gegner des Bahnprojekts protestieren. Der Stuttgarter Kreisvorsitzende nennt die Haltung der Parteivorderen nun "überheblich, arrogant und respektlos".

 | 7 Kommentare

Wir sind Fremde

Im Alltag und in der Literatur finden sich tradierte Lebens- und Denkmuster, die vielen kaum noch bewusst sind. Dabei haben sie eine zeitaktuelle Bedeutung. Vor allem vermitteln sie strukturiertes Denken – eine Kompetenz, die in der Bildung wie im Beruf besonders wichtig ist. Die Kontext:Wochenzeitung hat diese Denkmuster in den vergangenen Wochen wieder blank geputzt, in einer fortlaufenden Erzählung. Zum Abschluss geht es um das Wir und die Fremdheit.

Bettenrelevant

Der Papst kommt zwar als Staatschef des Vatikans, und der ist – bei Gott – keine Demokratie. Aber Benedikt kommt auch als Oberhaupt von zwei Milliarden Katholiken, und die sind alle potenziell Freiburgtouristen. Mit den Worten der Touristik: Der Papst ist bettenrelevant und damit von existenziellem Interesse für die Schwarzwaldmetropole. Schreibt der Kabarettist Matthias Deutschmann in einem Beitrag für die Kontext:Wochenzeitung.

 | 1 Kommentar

Papst und Beißschrecken

Halleluja. Benedikt XVI. besucht Freiburg, und mehr als 100 000 Pilger werden erwartet. In der Studentenstadt herrscht jedoch eine ungeahnte Proteststimmung ob der teuren Vorbereitungen auf Kosten des Steuerzahlers. Dass der Münsterplatz einen anderen Belag bekomme, nur damit das Gebiss des Oberhaupts der katholischen Welt nicht klappere, erweist sich jedoch als böses Gerücht. Und die riesige Papstbühne auf dem Flugfeld wird die Braunfleckige Beißschrecke, eine seltene Insektenart, auch kaum beeinträchtigen.

 | 1 Kommentar

Schuster und der Papst

Ist es souverän, wenn Abgeordnete die Rede des Papstes im Bundestag boykottieren? Wohl nicht. Souverän ist es auch nicht, wenn einige S-21-Gegner einer Veranstaltung fernbleiben, weil OB Schuster kommt. Der Souverän sollte souverän sein.

 | 2 Kommentare

LKA-Papier: Mafiakrieg droht

Jahrelang haben das Landeskriminalamt Baden-Württemberg (LKA) und das Stuttgarter Innenministerium das Mafiaproblem im Land heruntergespielt. Jetzt zeigt ein aktuelles internes LKA-Papier, das der Kontext:Wochenzeitung vorliegt, dagegen die krasse Realität: In ganz Baden-Württemberg leben zahlreiche Mitglieder und Kontaktleute vorrangig der gefährlichen kalabrischen 'Ndrangheta. Es drohen blutige Kriege zwischen einzelnen Clans – in Singen haben demnach Ermittlungen 2007 einen Auftragsmord vereitelt.

Staat auf der Anklagebank

Wenn es nach der Bundesanwaltschaft gegangen wäre, hätte es diesen Prozess nicht gegeben. Er firmiert zwar unter RAF-Prozess, immer mehr geht es aber auch um die Rolle der Staatsschutzorgane, vor allem die des Verfassungsschutzes. Eine Zwischenbilanz des Becker-Buback-Prozesses nach einem Jahr.

 | 2 Kommentare

30. September

Mit einem Stück zum 30. September eröffnet das Schauspiel Stuttgart am Freitag seine neue Spielzeit. Das Chorprojekt fragt nach einem Widerstandsrecht gegen Beschlüsse der Volksvertreter und findet interessante Auskünfte bei Klassikern der Literatur und Staatsphilosophie.

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:




Ausgabe 550 / "Grüne sind Exoten" / Thomas Albrecht / vor 1 Tag 45 Minuten
Lehrer?


Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!