KONTEXT:Wochenzeitung
KONTEXT:Wochenzeitung

Fünf Jahre Kontext. Der Film

Fünf Jahre Kontext. Der Film
|

Datum:

Statt Koppolds Kino haben wir diese Woche einen Filmtipp der besonderen Art: Pünktlich zum Fünfjährigen gibt's Kontext auch als Film: "Diese fünf Jahre haben mich glücklich gemacht", bekennt da Susanne Stiefel an einer Stelle. Sehr glücklich ist die gesamte Redaktion über den Film, den Sie hier exklusiv ansehen können.

Der Film erzählt die Geschichte von Kontext seit 2011, zeigt die Arbeit der Redaktion und lässt vor allem die Menschen zu Wort kommen, die Kontext – Woche für Woche – ins Netz und zu Papier bringen. "Kontext ist immer offensiv, die Sprache ist angriffslustig", sagt beispielsweise Johanna Henkel-Waidhofer. Und das bewirkt etwas, wie das Beispiel der geplanten NPD-Zentrale auf der Zollernalb zeigt.

Seine Premiere feierte der Film auf unserer fetten Fete im Stuttgarter Theaterhaus. Wer's da nicht hin geschafft hat, kriegt nun also zumindest diesen Teil des Abends nachgeliefert. Alle, die da waren, kennen das gute Stück schon, dürfen es aber trotzdem gerne noch mal gucken. Wir zumindest kriegen gar nicht genug davon und danken an dieser Stelle noch mal herzlich den beiden Machern, Anna Hunger und Steffen Braun.


Gefällt Ihnen dieser Artikel?
Unterstützen Sie KONTEXT!
KONTEXT unterstützen!

Verbreiten Sie unseren Artikel
Artikel drucken


1 Kommentar verfügbar

  • Thomas Lederer
    am 16.05.2016
    Antworten
    Schön mal eure Gesichter kennen zu lernen.
Kommentare anzeigen  

Neuen Kommentar schreiben

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!