Begriffe sind Griffe

Unser "Wetterer" wird 75. Da gratuliert die Kontext-Redaktion ganz herzlich. Und mit ihr Oskar Negt, Philosoph, prominenter Vertreter der Kritischen Theorie, langjähriger Weggefährte und Freund von Peter Grohmann."Lieber Peter", schreibt er, "Menschen Deiner Art haben wir zu wenig."

Oh heiliger Sebastian!

Der heilige Sebastian war ein Heiliger und wurde wegen seines guten Benehmens zum Offizier der Leibwache von Kaiser Diokletian ernannt. Damals, im 14. Jahrhundert, reichte das eben.

Ein schwäbischer Karl Kraus

Ein Verleger und Journalist wie Erich Schairer ist heute undenkbar. Sein Credo lautete: Kampf gegen Kirche, Kapitalismus, für Gemeinwirtschaft und Gerechtigkeit. Anfang 1937 verhängten die Nazis ein Berufsverbot über ihn, 1946 wurde er Mitherausgeber der "Stuttgarter Zeitung". Am 21. Oktober wäre er 125 Jahre alt geworden.

 | 1 Kommentar

Grüne Hölle oder grüne Republik?

Für die einen ist es die „grüne Hölle“, für die anderen steht der Südwesten kurz vor der „grünen Republik“. Die Hölle wurde bei der CDU-Wahlparty an die Wand gemalt hat. Von Lothar Bopp, einem Stuttgarter Investor, Ex-Manager von Voith, Pro-S21-Aktivist und fleißigem Wahlhelfer von Sebastian Turner.

Bäbber auf dem Porsche

Die CDU versucht, ihr Debakel schönzureden. Nicht mit Susanne Eisenmann (47). Die Stuttgarter Kulturbürgermeisterin benennt alles klar: den desaströsen Zustand ihrer Partei, die groben Fehler im Wahlkampf und die Verantwortlichen – von Turner über Kaufmann bis Strobl und Schavan. Ihr Fazit: Nur Oettinger hätte den "Oben-bleiben"-Bäbber auf dem Porsche verstanden.

 | 3 Kommentare

"Ich wüsste einen Platz für Bäume"

Heinrich Steinfest und seine neue Designer-Brille sind am Sonntag gemeinsam zur OB-Wahl gegangen. Beinahe hätten beide bei Sebastian Turner gekreuzt, weil die Brille fand, es sei doch alles eh egal.

 | 2 Kommentare

Alles Labor

Alle reden vom Stuttgarter Labor. Der "Spiegel" hat's entdeckt, die "Zeit", die "Süddeutsche" und die taz. In aller Bescheidenheit: die Kontext:Wochenzeitung hat darüber schon vor mehr als einem Jahr geschrieben. Über die neue Bürgergesellschaft.

 | 1 Kommentar

Baby, don't hurt me no more

Den grünen OB hat Volker Lösch nur zähneknirschend gewählt. Doch wer den Politprovokateur kennt, weiß, dass Zähneknirschen nicht seine Paradedisziplin ist. Was der Theaterregisseur von seinen Grünen fordert, sagt er hier bei Kontext.

 | 9 Kommentare

Plakativ

Das Kontext-Plakat zur Wahl hat für Aufsehen gesorgt. Boris Palmer alias Friedrich Engels hat es sofort auf Facebook gepostet. Die Geschichte des Posters von einer Bahnwerbekampagne über den SDS bis zum Zeitungsplakat lesen Sie hier.

Der Ökodiktator Nr. 6

Fritzle ist in Feierlaune: Endlich wird er Oberbürgermeister von Stuttgart. Nur dr Nils findest das gar nicht komisch. Und der Ökodiktator freut sich heimlich mit Boris "der bessere OB" Palmer, dass er das Bahnhofsprojekt los ist.

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!