In den Endzügen

Aufsichtsräte, die um ihren Geldbeutel fürchten. Ein DB-Manager, der lächelnd höhere Kosten verkündet. Eine SPD-Abgeordnete, die ins Grübeln gerät. Und ein grüner Verkehrsminister, der keine Verträge kündigen kann. Das bestgeplante Bauprojekt Europas liegt in den Endzügen. Ein kommentiertes Protokoll einer verrückten Woche.

 | 5 Kommentare

Unter Niveau belogen

Schon bemerkt: die Buttons werden wieder mehr. Raus aus den Schubladen, ran ans Revers – die Gegner des unterirdischen Bahnhofs sind wieder da. Möglich gemacht hat's die Bahn mit einem entscheidenden Fehler: Sie hat die Schwaben unter Niveau belogen.

Eigentlich haben wir ganz anders geplant. In dieser Ausgabe sollte eine wunderbare Weihnachtsgeschichte von Heinrich Steinfest stehen. Norbert Blüm und Rolf Henkel sollten sich über Gott und die…

Angst vor der Wahl

Stuttgart 21 könnte im Herbst 2013 wahlentscheidend werden. Ob Schwarz, Rot oder Grün, die Parteien befürchten wegen des Milliardendesasters Stimmen zu verlieren. Auch die Grünen ringen um ihre Glaubwürdigkeit. Das Spiel "Ich wasche meine Hände in Unschuld" sei zu Ende, wird intern gewarnt.

 | 4 Kommentare

Kein Gottesurteil

Die Volksabstimmung zu S 21 ist kein Gottesurteil. Der Rechtsexperte Prof. Joachim Wieland erklärt im Kontext-Interview, warum Ministerpräsident Winfried Kretschmann jetzt frei ist, den Vertrag mit der Bahn zu kündigen.

 | 2 Kommentare

Siegel drauf

Die Schutzgemeinschaft Filder ist so etwas wie die Mutter des organsierten ökologischen Protests in Deutschland. Seit 45 Jahren wehrt man sich vor Stuttgarts Toren gegen umstrittene Verkehrs- und Bauprojekte. Von Anfang an dabei – Steffen Siegel.

 

 | 1 Kommentar

Der ideelle Gesamtpolitiker

Kretschmann präsentiert sich als Lichtgestalt, die über den Parteien steht. Und er vergisst dabei, dass ihn erst der S-21-Protest ins Amt gehievt hat. Ein Kommentar von Stephan Hebel.

 | 1 Kommentar

Nix zahlen!

Sie ist frech, sie ist provokativ, und sie ist originell. Die Anti-Spenden-Kampagne für mehr Spenden, die uns die Agentur Mutedesign als Alternative auf den Tisch legte.

Spenden für Kontext ...

... Soli-Abonnent Friedrich Hildebrand unterstützt Kontext, weil sie ihm mit ihrer kritischen Berichterstattung aus der Seele spricht.

Warum lesen Sie Kontext ...

... Frau Frank?

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!