Ausgabe 33
Schaubühne

Der Ökodiktator

Datum: 16.11.2011
Die Badener und Württemberger leben jetzt in einer Ökodiktatur. Der Ökodiktator zwingt seine Vasallen, jeden Sonntagmorgen um neun Uhr mit ihm über die Schwäbische Alb zu wandern. Der Ökodiktator, das ist natürlich der grüne Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Seine Vasallen, das sind seine Minister oder auch der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer. So sieht das jedenfalls Peter Unfried, Chefreporter der taz, der für die Kontext:Wochenzeitung die Unterhaltungen des Ökodiktators mit seiner Frau und seinen Vasallen aufgezeichnet hat. Björn Dermann hat die Szenen illustriert. Teil eins: Neue Schuhe.

 

Jeden Sonntagmorgen, 9 Uhr, macht der Ökodiktator mit seinen Wanderfreunden Booris, Winne und dem stellvertretenden Ökodiktator Drniils zu Hause in Laiz auf der Schwäbischen Alb einen Waldspaziergang. Wanderweg II, 15,3 Kilometer. Manchmal kommt die Öko-Diktatorin auch mit.

 

Hierzu hat die Kontext-Redaktion folgender Leserbrief erreicht, den wir ausnahmsweise direkt hier anhängen. Gisela von Canal aus Ulm, Jahrgang 1925, hat den Leserbrief auf der guten alten Schreibmaschine getippt:

"(. . .) Besonders gratuliere ich Ihnen zur Zusammenarbeit mit der Kunsthochschule und zum ersten Cartoon bzw. dem Karikaturisten aus der jüngsten Generation. (. . .) Die Charakteristik der sechs Schauspieler auf der Stuttgarter Bühne ist erquickend."

 


Gefällt Ihnen dieser Artikel?

1 Kommentar verfügbar

  • D.Walz
    am 20.11.2011
    Ois isch scho mal gschwädds.
    Wenn emm Ländle s Lichdle am erschda Advend ausblosa wurd, na isch däär wiaschdglaibiche EGODIGDAADOOR mid sainera ganza Blaas scho ball nemme da.
    Sell isch gwieß.
    Da dorrbei meeged enn d Leit ja scheins saumäßich - wia d Ommfraga saaged.
    Was da grad bassiera duad - dees vorschdohd koi Sau!

    Griaß Gott,
    macheds guad
    onn Adeee

    D. Walz

    Das Winne-Wonder
    (ein extremschwäbisches Reimgedicht von D. Walz)

    WinneTwo halded jetzd sei Gosch
    Denggd: sonschd mached se me voll heeh
    Er isch gwä forsch - isch jetzd enn Frosch
    Draud zomm saaga - sich nex meeh.

    Onn WinneOne hoffd uff a Wonder
    Dui Sach machd ehn no ganz voriggd
    Dorr Grube isch enn lätzer Donder
    Da hilfd bloos no - dorr Benediggd.

    Zomm Gligg kommd däär ja ball enns Ländle
    Onn däär had ja a Direggdlaidong
    Abber -
    Enn Schduagerd gild DUI fir a arg‘s Sendle
    Weil -
    DA gild bloss DÄÄR Gott - vom Pietcong!

Neuen Kommentar schreiben

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.JETZT ANMELDEN

Letzte Kommentare:
















Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!