Ausgabe 113
Schaubühne

Symbole für den Frieden

Von Martin Storz
Datum: 29.05.2013
Sie sind an Hauswänden, Rolltreppen oder auf Mülleimern zu sehen - Symbole für den Frieden. Unser Fotograf Martin Storz hat sie gesammelt und passend zu unserem Interview mit Jürgen Grässlin zu einer Bildergalerie zusammengestellt.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!

1 Kommentar verfügbar

  • Holperbald
    am 17.08.2014
    Das ist natürlich keine Sachbeschädigung!, sondern es sind Symbole für den Frieden! Schliesslich muss ich es dulden, wenn ein friedlicher Mensch sich auf meiner Hauswand verewigt. Dafür sterben schliesslich weniger Menschen! Ja, im Irak werden weniger Zivilisten massakriert, weil heute nacht jemand "Frieden" auf die Rolltreppe gesprüht hat. Ob der Eigentzümer die Friedensbotschaft auc so versteht? Oder ob er ganz unfriedlich reagiert? Und wer solche Friedensaktivisten festhält, die Polizei hinzuzieht, oder verurteilt, der steht ohnehin im Sold von HecklerundKochRheinmetalldiehlKrausmaffaiwegemannWalther!

    Weiter so! So macht man sich Freunde und wird nicht als "Gutmensch" beschimpft!

Neuen Kommentar schreiben

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.JETZT ANMELDEN

Letzte Kommentare:













Ausgabe 453 / Die letzte Schlacht am Flächenbüfett / Alois Cleverle ErwartungsImmobilist im Vollerwerb / vor 3 Tagen 1 Stunde
Das schönste Land ist das Bau-Erwartungsland.



Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!