KONTEXT:Wochenzeitung
KONTEXT:Wochenzeitung

Soli-Abos in der Ego-Republik

Soli-Abos in der Ego-Republik
|

Datum:

Er schaut über den Tellerrand hinaus, kritisiert die deutsche Ego-Politik und plädiert leidenschaftlich für Europa: Mit seinem neuen Buch trifft unser Beiratsvorsitzender Edzard Reuter den Nerv vieler Kontext-LeserInnen. Fünf Exemplare davon verlosen wir in dieser Woche an neue Soli-AbonnentInnen.

Unser Ziel ist hochgesteckt und heißt 1500. So viele Soli-AbonnentInnen sollen es bis zum Jahresende werden. Denn diese Kontext-LeserInnen tun etwas, worum uns viele im Ego-Zeitalter beneiden: Sie geben Geld aus für etwas, das sie auch umsonst bekommen können, nämlich wöchentlich eine neue Kontext im Internet.

Mit dieser Spendenbereitschaft schaffen sie die finanzielle Basis für das Projekt und dessen Unabhängigkeit. Und weil das so ist, wollen wir noch mehr Soli-AbonnentInnen gewinnen. Wir freuen uns nicht nur wie Bolle über alle neuen Spender, sondern verlosen unter allen Neuen seit drei Wochen Bücher unserer Autoren und Mithelfer. 

In dieser Woche ist es das neue Buch unseres Beirats Edzard Reuter "Egorepublik Deutschland: Wie uns die Totengräber Europas in den Abgrund reißen". Darin kritisiert der langjährige Daimler-Chef nicht nur den Europa-Pessimismus. Reuter, der auch als kritischer Kommentator des Wallstreet-Kapitalismus bekannt ist, setzt den antieuropäischen Reflexen auch Zukunftsvisionen entgegen. "Wir müssen uns auf unsere Kräfte und Fähigkeiten besinnen und nicht durch panischen Pessimismus die Zukunft unserer Kinder aufs Spiel setzen", sagt Edzard Reuter.

Das Mitmachen ist ganz einfach: Das Formular anklicken, ausfüllen und abschicken. Wer dies bis zum Dienstag, 21. Mai, 24 Uhr getan hat, ist bei der Verlosung des neuen Reuter-Buches dabei. Sie können auch den Weg über E-Mail (abo--nospam@kontextwochenzeitung.de) oder über Vordrucke wählen.


Gefällt Ihnen dieser Artikel?
Unterstützen Sie KONTEXT!
KONTEXT unterstützen!

Verbreiten Sie unseren Artikel
Artikel drucken


0 Kommentare verfügbar

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare anzeigen  

Neuen Kommentar schreiben

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!