KONTEXT:Wochenzeitung
KONTEXT:Wochenzeitung

Die Landmine

Die Landmine
|

Datum:

Vorsicht, Kinder, die Landmine im Weißen Haus kann jederzeit hochgehen! Und dann rettet uns kein höh'res Wesen, kein Gott, kein Kaiser noch Tribun. Doch keine Angst – die weltbesten Prothesen werden in Deutschland hergestellt, gewissermaßen ein Geschäftsmodell auf dem Rücken der Waffenlobby. Das ist nur gerecht – die deutsche Republik hat ja technologisch sehr wesentlich zur Entwicklung dieser miesen Waffe beigetragen. Mies soll nicht heißen, dass die anderen Waffen, die deutscher Geist erfindet (FDP), die wir produzieren (SPD), die Arbeitsplätze sichert (IG Metall) und die wir meistbietend an jeden beliebigen Diktator verhökern (CDU/CSU) oder auch selbst einsetzen (alle außer meiner Omi Glimbzsch in Zittau) vornehmer sind. Freispruch fürs Unschuldslamm, aber es kommt ja bald Ostern. Und wenn wirklich Not am Mann (Zivilist) ist: Wir liefern die besten Minensuchgeräte, echt jetzt. Man kennt sich.

Der lammfromme Evangelist Donald Trump macht seinem Ruf als Übelkrähe immer wieder alle Ehre. Da ist schnell vergessen, dass Putins Vereinigtes Königreich den Ottawa-Vertrag zum Verbot der Landminen vorsichtshalber erst gar nicht unterschrieben hat. Unsereins ist bei Waffen leider schnell nervös, vor allem, wenn Flinten-Uschi dem stärkeren militärischen Engagement unseres Vaterlands in aller Welt das Wort redet und die gepamperten Kanaillen der Produzenten Beifall spenden. Trump würde da sofort ziehen – und freigesprochen werden. Klar, wir stricken gern Schwimmringe (oder Tarnüberzieher für Tropenhelme) für die deutsche Truppe in Somalia, sind aber der Fügung dankbar, dass der Feind nicht genau weiß, wo die Patch Baracks liegen. Vaihingen/Enz.

Hat das mit uns zu tun? Nein. Denn es gilt das geschriebene Wort. Nach § 80 des Strafgesetzbuchs dürfen wir ja gar nicht, selbst wenn wir wollten, einen Angriffskrieg vorbereiten, denn: "Wer einen Angriffskrieg (Artikel 26 Abs. 1 des Grundgesetzes), an dem die Bundesrepublik Deutschland beteiligt sein soll, vorbereitet und dadurch die Gefahr eines Krieges für die Bundesrepublik Deutschland herbeiführt, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft."

Aber seit Sieg-Mar Gabriel zur Deutschen Bank wechselte, traut man uns alles zu. Daher sei an den "2+4-Vertrag" erinnert. Dort haben wir der ganzen Welt erklärt, "dass das vereinte Deutschland keine seiner Waffen jemals einsetzen wird, es sei denn in Übereinstimmung mit seiner Verfassung und der Charta der Vereinten Nationen". Anders gesagt: Wir sind auf der sicheren Seite, Vaihingen/Enz oder nicht.


Peter Grohmann ist Kabarettist und Koordinator des Bürgerprojekts Die AnStifter. Alle Wettern-Videos gibt es hier zum Nachgucken.


Gefällt Ihnen dieser Artikel?
Unterstützen Sie KONTEXT!
KONTEXT unterstützen!

Verbreiten Sie unseren Artikel
Artikel drucken


0 Kommentare verfügbar

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare anzeigen  

Neuen Kommentar schreiben

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!