KONTEXT:Wochenzeitung
KONTEXT:Wochenzeitung

Corona-Royal – die Freak-Show

|

Datum:

Für unsere Autorin gibt es eine neue Zeitrechnung: vor und nach der "Freiheitsvirus"-Apokalypse. 500 Querdenker (Selbstbezeichnung) feierten am Wochenende eine bizarre Corona-Party und leisteten Widerstand gegen die Demokratur unter Angela Hitler. WTF?! Corona-Tagebuch, Teil 5.

Freitag, 24.4.2020 – [ein Tag vor der "Freiheitsvirus"-Apokalypse]

Den ganzen Tag im Schlafi Tapeten für meine neue Wohnung gegoogelt, bis mir schlecht wurde. Hab' jetzt ne Bude gefunden. Ohne Kontoauszüge und Gehaltsabrechnungen. Die kann eh jeder Photoshop-Philipp fälschen. Wusste gar nicht, dass Barbara Becker auch Tapeten designt. Ich schwanke zwischen einer "pompöösen" Barock-Tapete von Harald Glööckler und Rauputz. Gibt halt nix, was es nicht zu googeln gibt. Bin auf die "Entscheidungshilfe Rauputz oder Tapete" gestoßen: "Stellen Sie sich folgende Frage: Will ich diese Wand vor allem mit Freude betrachten oder sie auch mit Genuss berühren?" HAHA. Kommt auf die Droge an!


Samstag, 25.4.2020 – ["Freiheitsvirus"-Apokalypse]

Hilfe! Oder Drogen! Ich komm' halt gar nicht mehr klar. Was passiert hier gerade? In Stuttgart? "Querdenken 711" – wer hat euch das angetan? Ich habe lange darüber nachgedacht, wie das alles zu begreifen ist, was heute zum dritten Mal auf dem Schlossplatz abging bei der "Mahnwache für das Grundgesetz": Um die 500 Menschen dicht an dicht. Umarmen sich. Feiern Corona-Party. Ohne Mundschutz. Ohne Hemmungen. Nix. Nach vielen Stunden im rabbit hole des #widerstand2020 wurde mir klar: Diese ganze Pro-Grundgesetz-Attitude kann nur ein vorgeschobenes Argument von Leuten sein, die Corona für einen Mythos halten – und deren Spannweite reicht von Rechtsextremen, Eso-Spinnern, AfDlern, BRD-GmbHlern und Querfrontlern bis zu FDPlern. Wegen dem F für Freiheit halt. Fair enough. Sie alle mischen gerade deutschlandweit mit. Zusammen. Gegen die fantasierte Corona-Diktatur von Angela Hitler.

Und weil ihr "Corona ist bloß wie Grippe"-Gelaber sie mittlerweile sofort als Idioten entlarvt in der (manipulierten!) Öffentlichkeit, schieben sie jetzt ein Pseudo-Anliegen nach vorne, über dessen Sinnhaftigkeit in Deutschland weitestgehend Konsens herrscht: das Grundgesetz.

Ein kleines Who's who

Eine Unterwanderung von Linken und AfD lehne er ab, betont IT-Unternehmer und Demo-Anmelder Michael Ballweg gegenüber Medien. Am Samstag waren allerdings prominente Gesichter der neurechten Bewegung zu sehen – Auswahl: Hans Peter Stauch (AfD-Landtagsabgeordneter), Andreas Mürter (Sprecher der AfD Stuttgart), Wolfgang Röll (früherer Sprecher des AfD-Kreisverbands), Heinrich Fiechtner (Landtagsabgeordneter, Ex-AfD, Ex-FDP, Ex-CDU), Michael Stecher (rechter Verschwörungstheoretiker, "Fellbach wehrt sich"), Oliver Hilburger (Vorsitzender der extrem rechten Gewerkschaft "Zentrum Automobil"), Hans Tolzin (Impfgegner-Koryphäe) und, und, und.

Um dessen Inhalte geht es den "Querdenkern" und was sich alles um sie herum tummelt aber nicht. Eigentlich geht es nur um eines: sie selbst. Und die Egozentrik ihrer gefühlten Wahrheit, dass Corona totaler Quark ist, der Staat durch den Lockdown schon mal alles vorbereitet, damit er uns vollends in die Diktatur überführen kann, und wenn jetzt nicht alle endlich die "Augen aufmachen", dann haben wir hier viertes Reich. Mit Impfzwang und Maskenpflicht. Das ist nämlich gleich schlimm.

Oh, Gott, wie verdreht dieser ganze Querfront-Bullshit ist: Auf der Facebook-Seite der "Klagepaten" gerieren sich passiv-aggressive Corona-Leugnerinnen als sanfte Widerstandskämpferinnen gegen die "globale Angst" und rufen dazu auf, sich nicht von der Angst überwältigen und handlungsunfähig machen zu lassen. Sie haben mit Pflastern ein "W" wie Widerstand auf ihre Heckscheiben geklebt, posieren mit der rechten Hand auf dem Herzen und schreiben: "Nicht mit Krieg erreicht man die Menschen, sondern mit Liebe, Verständnis und Zuversicht." Denn #widerstand2020 soll friedlich sein. Bitte waaaas? Offiziell ist der Krieg doch gar nicht beendet worden! Deutschland hat nie einen Friedensvertrag unterschrieben und deshalb überhaupt keine Verfassung, WEIL DEUTSCHLAND KEINE ANERKANNTE STAATSREGIERUNG, SONDERN EINE GE-EMM-BE-HAAA IST!!!11 AUFWACHEN, LEUTE!!111 In meiner linksversifften Bubble dreht niemand so am Rad wie die Fourth-Reich-Hippies gegen die "Demokratur".

Dabei sind verschwulte Gendersternchen-Linke wie ich doch die, die öffentliche Meinung dominieren mit ihrem Mimimi! So geil: Wenn in Deutschland wirklich "Redeverbot" herrschen würde und Menschen mit anderen Meinungen systematisch ausgeknipst werden, weshalb dürfen Faschisten dann in Deutschland Demos unter Polizeischutz veranstalten? Auf Youtube Tausende Follower haben? Auf ihren Facebook-Profilen Verschwörungstheorien teilen? Parteien gründen? Jahrelang bei Deutschland sucht den Superstar in der Jury sitzen? Und "Querdenker" sich sogar während einer Pandemie ohne Mindestabstand öffentlich versammeln?

Die AfD hat 89 Sitze im Bundestag und 254 in den Landtagen. In Deutschland darf wirklich jeder Depp sein Maul aufmachen – und das ist auch gut so. Aber diese Fantasie von der links dominierten Öffentlichkeit ist komplett lächerlich. Fun Fact: Am Freitag hat die Polizei demonstrierenden Fridays-for-Future-Kids Anzeigen aufs Auge gedrückt, während die Aktionsgruppe Seebrücke zusammen mit anderen Gruppen kleine Aktionen in der Stadt gestartet hat, um mobil zu machen gegen das große Schulterzucken gegenüber Geflüchteten an den europäischen Außengrenzen. Hat aber keiner mitgekriegt, weil die ach so diktaturgebeutelten Mundtoten beseelt "Die Gedanken sind frei" in einer umgedichteten Grundgesetz-Version zusammen singen DURFTEN:

Alle Menschen sind frei!
Man soll uns nicht wehren!
Kommt alle herbei,
das Grundgesetz ehren!
Frei reden, versammeln
statt mundtot verrammeln.
Es bleibet dabei:
Alle Menschen sind frei!

Sagt mir doch einfach, wo ich bitte eine Mail hinschicken kann, um an der großen Öffentlichkeitsmanipulationsmaschine mit an den Rädchen zu drehen! Wo muss ich unterschreiben? Wo ist das Institut für allgemeine Gehirnwäsche, das den ganzen Staat im Griff hat? Ich will sofort mitmachen! angela.hitler@brdgmbh.org?

Diese Querfront-Spinner krallen sich von allen Seiten zusammenhanglos Ideen und Zitate aus diversen politischen Lagern und Epochen und kleistern die zwangsläufig entstehenden Kohärenzlücken mit ihrer eigenen fantastischen Hirnwichse zu, bis eine unheilige Allianz aus Positionen entsteht, die kein vernunftbegabter Geist mehr zusammenbringen kann. "Ich benötige auch Umarmungen, Lächeln, Tanz, Lebensfreude, um gesund zu bleiben", steht auf dem Shirt einer "ganz normalen" Demo-Teilnehmerin, die mit wildfremden Leuten kuschelt. "Damals der Judenstern, heute die Gesichtsmaske", steht auf der Maske eines anderen Spinners. Sieht so deutsche Freiheit aus? Infektions-Roulette, und Judensterne mit Schutzmaßnahmen gegen ein durch Speichel übertragbares Virus vergleichen? Oh Gott, zu diesem Freiheitsbegriff fällt mir nur das Urteil des Bundesverfassungsgerichts von 1981 ein: "Freiheit zur Krankheit". Wobei dieses Gesetz eigentlich psychisch kranke Menschen vor Zwangseinweisungen schützen soll – was im Fall der Clowns für das Grundgesetz eine Überlegung wert wäre. Angela Hitler, bitte kommen!

"Selbst unter Adolf Hitler" hätte sich "das Volk sogar noch Ende 1944 öffentlich versammeln dürfen", weiß ein historisch geschulter Querdenker, während er sich öffentlich versammelt. Jetzt sei das aber "bei Strafe verboten", steht auf dem Schild, das er auf der legalen Demo um den Hals trägt. Jesus Desinfectus. Scotty, bitte beam him up to Aldebaran.

Wo war eigentlich Gotthilf Fischer? Lebt der noch? Der wär' so ein perfekt-fideler Querdenken-Kapellmeister! Mit Taktstock frisch auf gen Dummerland, Freunde des Gesangsvereins!


Sonntag, 26.4.2020 – [Erster Tag Post-"Freiheitsvirus"-Apokalypse]

Konnte nicht aufhören, an die Corona-Rebellen vom Samstag zu denken. "Die Gedanken sind frei"... so lustig, dass sich die Querdenkenden ausgerechnet dieses Volkslied ausgesucht haben. In der zweiten Strophe des Liedes heißt es: "Ich denke, was ich will, und was mich beglücket, doch alles in der Still, und wie es sich schicket." HAHA. Macht doch bitte, was der alte Walther von der Vogelweide sagt, und denkt still vor euch hin! Für den Fall, dass ich demnächst aus Versehen auf einer Corona-Demo lande, habe ich schon mal eine Strophe zum Mitsingen vorbereitet:

Die Spinner sind frei!
Man sollt' euch wegsperren!
Bitte geht einfach heim,
und hört auf zu plärren!
Zuhause schön rammeln [U18-Version: gammeln]
statt Bullshit zu stammeln.
Es bleibet dabei:
Die Spinner sind frei!


Montag, 27.4.2020 – [Zweiter Tag Post-"Freiheitsvirus"-Apokalypse]

Bislang absolut nix außer Orga-Blabla in der "Stuttgarter Zeitung" und den "Stuttgarter Nachrichten" über die Querdenker-Demos gelesen. Dafür hat Michael Ballweg, der pfiffige Organisator der Aktion, ein Pamphlet an die Bundeskanzlerin verfasst, in dem er sie vor dem "hochansteckenden Freiheitsvirus" warnt, das in Stuttgart ausgebrochen sei. Dazu hat er ausgerechnet, dass er wegen der steigenden Teilnehmerzahl im "worst case" 25.937.500 Quadratmeter Fläche für seine nächsten Demos bräuchte. Was für ein lustiger Mann. Veröffentlicht hat er es in der Facebook-Gruppe "Corona-Pandemie fällt heute aus" – eine Gruppe der Hippie-Patrioten von den "Klagepaten". Gags am laufenden Band bei den Querdenkern.

Doch das juckt die lokalen Medien hier nicht. Keine Einschätzung, keine Recherchen, keine Einordnung, einfach nix. In der taz zum Beispiel sieht das anders aus: "Was als lokaler Protest von Verschwörungsideologen begann, ist zur bundesweiten Bewegung geworden. Tonangebend sind inzwischen Rechtsextreme." Aber in Stuttgart gibt es kaum Berichterstattung über die unheilige Allianz der Mundtoten im Corona-Zirkus. Warum? Politische Agenda oder einfach nur Unvermögen? Alles nur um ihre Grundrechte besorgte Normalbürger, die nach den Flüchtlingen, Diesel und der Absage aller Bundesliga-Spiele und Mallorca jetzt mit Corona endlich die Schnauze voll haben von der Merkel-Diktatur? Oh Mann ey, "Angela Hitler", ich glaub', das sichere ich mir als Künstlernamen. Wieso macht die StZN dieses Fass nicht auf?

Ich glaube wirklich, dass es viele Menschen gibt, die nicht wissen, in was für ein Fahrwasser sie sich begeben, wenn sie auf ihre erste Querdenken-Demo gehen. Ist 'ne wichtige Sache, für seine Rechte auf die Straße zu gehen. Hab' ich auch schon zig Mal gemacht. Ich kann das Gefühl nachvollziehen, irgendwas tun, irgendwas bewirken zu wollen. Zumal es ja auch unter den Lockdown-Fans Leute gibt, die jetzt einfach staatstragend ihren autoritären Charakter ausleben können und andere Menschen denunzieren – zum Wohle der Menschheit. Ekelhafte Balkon-Gestapo. Aber deshalb gehe ich doch nicht auf eine Corona-Party zum Ringelpiez mit Anfassen! Und wenn ich gesund im Kopf bin und doch mal vorbeischaue auf dem Schlossplatz, dann verpisse ich mich doch ganz schnell wieder, wenn ich diese Freak-Show sehe, oder?

Einschränkungen von Grundrechten sind eine ganz üble Sache und MÜSSEN IMMER kritisch beäugt werden, ist doch sonnenklar. Hätte auch ein Problem damit, wenn ab morgen das Frauenwahlrecht ausgesetzt würde. Es geht hier aber um Grundrechte, die beschränkt werden, weil ihre bisherige, rechtmäßige Auslebung die Ansteckungsgefahr eines Virus begünstigt (sich in großen Gruppen treffen, sich beim Sprechen ansabbern, Menschenscheiß halt). Warum ist das so schwer zu verstehen? Ein beschränktes Frauenwahlrecht hätte keinerlei vernünftige Rechtfertigung im 21. Jahrhundert, solange es keine Hitlerfanten regnet. Kontakteinschränkungen in einer Pandemie jedoch schon. Wer das nicht versteht, hält SARS-CoV-2 an sich für eine Einbildung und ist damit aus ernsthaften Diskussionen disqualifiziert. Kein fucking Virologe kann genau sagen, was das Virus alles kann oder nicht kann. Keiner! Und die Politik verlässt sich bei ihren Entscheidungen auf ihre jeweiligen Lieblingsvirologen. Das ist jedes Mal ein großes Risiko. Deshalb ist A-b-s-t-a-n-d einfach weiterhin das Gebot der Stunde. Nicht verzweifelte Gruppenumarmungen auf dem Schlossplatz.

Auch ich hab' keinen Bock auf den ätzenden Mundschutz, und dass ich nicht mehr betreut trinken kann, klar, Mann! Bin heute im Rewe mit meinem Motorradschal fast gestorben bei 25 Grad. Musste mir das Ding mehrmals runterreißen. Und ja, Grundgesetze verteidigen ist Bürgerpflicht, seh' ich auch so. Aber die Horror-Fantasie, dass wir mit Angela Hitler in die Diktatur überführt werden, ist schlichtweg Verschwörungskacke. Und sich mit über 500 Leuten während einer Pandemie in einer "Widerstands"-Demo zusammenrotten ist so schlau, wie wichsend gegen sexuelle Belästigung zu demonstrieren.

#Überforderung2020 wäre ein ehrlicher Hashtag für alle Beteiligten. Oder #staywherethepeppergrows statt #stayathome. Ich weiß doch auch nicht, was richtig ist. Aber das, was sich da zusammenbraut, ist ganz, ganz arg falsch. Das weiß ich.


Dienstag, 28.4.2020 – [Epilog]

Kein Bock auf Tagebuchschreiben heute. Ich muss in den Wald. Bäume anschreien. Ich glaube, da bleib' ich erstmal. :-(


Gefällt Ihnen dieser Artikel?
Unterstützen Sie KONTEXT!
KONTEXT unterstützen!

Verbreiten Sie unseren Artikel
Artikel drucken


29 Kommentare verfügbar

  • Jerg Ratgeb
    am 09.05.2020
    Antworten
    Kleiner Nachklapp aus gegebenem Anlass: Das hier beschriebene Virus breitet sich immer weiter aus, Gegenmittel und Impfstoffe sind leider noch nicht in Sicht. Die diktatorischen Machthaber, von denen wir längst geknechtet werden, haben es zugelassen, dass sich heute angeblich 10.000 Menschen auf dem…
Kommentare anzeigen  

Neuen Kommentar schreiben

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!