Wem gehört der Wald?

Baiersbronn ist ein gespaltenes Dorf. Von Ökodiktatur reden die einen, von einem Gewinn für Mensch und Natur die anderen. Schuld ist der geplante Nationalpark vor der Haustür, vorangetrieben vom grünen Landwirtschaftsminister Alexander Bonde. Und der wohnt mitten im Kampfgebiet.

 | 3 Kommentare

Beten, treten

Die Debatte um Wulff-Chauffeur, Büro und Frauen ist popelig! 199000 Euro - wie klein- kariert! Also sammeln, um das Maß voll zu machen. Der Rest geht an Kontext

Unser Kretschmann

Wohin geht die Reise der Grünen? Sind sie als "Kreidefresser gelandet", wie der Stuttgarter Schriftsteller Wolfgang Schorlau meint? Manchmal hilft ein Blick von außen. "Die historische Aufgabe von Kretschmann und der Bürgerbewegung besteht nicht in der Verhinderung von Stuttgart 21", meint taz-Chefreporter Peter Unfried, der einst aus Baden-Württemberg nach Berlin floh. Und dachte, das sei es schon.

 | 8 Kommentare

Münchner Häuserkampf

Patrizia ist nicht überall erwünscht: Ähnlich wie in Baden-Württemberg muss in Bayern die marode Landesbank zehntausende Wohnungen verscherbeln. Ein Verkauf an einen Immobilienhai allerdings scheint undenkbar, für die CSU wäre das politischer Selbstmord.

Lebbe geht weider

Wenn es um Frauenquote geht, kommen Männer ins Hyperventilieren. Doch sie werden sich daran gewöhnen müssen wie ans Dosenpfand oder ans Rauchverbot: Lebbe geht weider.

Der große Deal

Wie macht man aus einer großen Katastrophe eine kleine? Fragt sich LBBW-Chef Hans-Jörg Vetter und mit ihm die Spitze Stuttgarter Kommunalpolitiker. Hinter den Kulissen des Rathaus streiten sie sich wie die Kesselflicker um den Verkauf der 21 000 Wohnungen an die Patrizia AG. Die Kontext:Wochenzeitung druckt exklusiv die Originaltöne von Schuster & Co. aus 60 Seiten Geheimprotokoll. Das vertrauliche Dokument gibt tiefe Einblicke ins Hinterzimmer der Macht.

 | 1 Kommentar

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!