Ausgabe 50
Schaubühne

Der Fortschritt

Datum: 14.03.2012
Die Badener und Württemberger leben jetzt in einer Ökodiktatur. Der Ökodiktator zwingt seine Vasallen, jeden Sonntagmorgen um neun Uhr mit ihm über die Schwäbische Alb zu wandern. Der Ökodiktator, das ist natürlich der grüne Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Seine Vasallen, das sind seine Minister oder auch der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer. So sieht das jedenfalls Peter Unfried, Chefreporter der taz, der für die Kontext:Wochenzeitung die Unterhaltungen des Ökodiktators mit seiner Frau und seinen Vasallen aufgezeichnet hat. Björn Dermann hat die Szenen illustriert. Teil drei: Der Fortschritt.

 

Jeden Sonntagmorgen, 9 Uhr, macht der Ökodiktator mit seinen Wanderfreunden Booris, Winne und dem stellvertretenden Ökodiktator Drniils zu Hause in Laiz auf der Schwäbischen Alb einen Waldspaziergang. Wanderweg drei, 15,3 Kilometer. Manchmal kommt die Ökodiktatorin auch mit.




Gefällt Ihnen dieser Artikel?
botMessage_toctoc_comments_9210
KONTEXT per E-Mail:  

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochs um 9 Uhr unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail. Datenschutz-Hinweis

Letzte Kommentare:
















Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!