KONTEXT:Wochenzeitung
KONTEXT:Wochenzeitung

Lauf-Theater

Lauf-Theater
|

Datum:

257 Leserinnen und Leser haben ein Solidaritäts-Abo für die Kontext:Wochenzeitung gezeichnet. Sie haben jetzt die Chance, Karten für einen besonderen Abend im Theaterhaus in Stuttgart zu gewinnen.

"10 000 Meter – erzählt, gespielt gelesen" – so heißt der Untertitel von Dieter Baumanns Bühnenprogramm. Baumann ist eigentlich für 5000 Meter berühmt geworden, jenes Rennen bei den Olympischen Spielen in Barcelona, wo der Läufer kurz vor der Ziellinie noch einmal Gas gab, zwischen zwei Konkurrenten hindurchflitzte, dann als Erster ins Ziel lief und sich im Freudentaumel zu Boden warf. Dass war 1992, lange her. Dieter Baumann läuft zwar immer noch, doch längst nicht mehr bei den großen Wettbewerben. Seine Bühne sind inzwischen nicht mehr die Aschenbahnen dieser Arenen, sondern die Bretter, die die Welt bedeuten: Baumann hat sich zum Kabarettisten, Geschichtenerzähler und Schauspieler weiterentwickelt.

Die Herausforderung, sich herauszufordern, das hat er sich erhalten: Sein neues Programm ist ein Solo-Spektakel. Zwei Stunden lang steht Baumann auf der Bühne, rezitiert, erzählt, liest, spielt. Sein Stück basiert auf einem Roman von Siegfried Lenz, in dem das Leben des Läufers – was auch sonst – Bert Buchner erzählt wird. Buchner geht nach einer langen Karriere noch einmal bei einer Europameisterschaft an den Start, auf der Tribüne beobachtet von einem langjährigen Freund, einem Journalisten. Wird er noch einmal gewinnen? Und überhaupt, was soll er in der Zeit nach seiner Karriere mit seinem Leben anfangen?

Wenn Sie, liebe Leserinnen und Leser, wissen möchten, wie es mit Bert Buchner weitergeht, müssen Sie schnell sein. Denn die ersten zehn Förder-Abonnentinnen und -abonnenten, die sich nach Erscheinen dieses Artikels bei uns unter redaktion@kontextwochenzeitung.de melden, bekommen von uns je zwei Karten für die Vorstellung am 24. oder am 25. Februar im Theaterhaus Stuttgart. Bitte geben Sie in Ihrer Email an, an welchem Termin Sie Zeit haben (oder ob bei Ihnen beide Tage gingen). Beginn ist jeweils um 20.15 Uhr. Und jetzt schnell schreiben!

 

KONTEXT:IST MIR'S WERT

Unterstützen Sie unsere Arbeit dauerhaft mit Ihrem "Soli-Abo". Regelmäßig per Bankeinzug für 10 Euro im Monat; gerne auch mehr. Als Dankeschön erhalten Sie die Reproduktion eines hochwertigen Reportagebildes unserer Fotografen.

Zeichnen können Sie das "Soli-Abo" hier.

MITGLIEDSCHAFT

Oder werden Sie ein Teil von Kontext und unterstützen Sie uns mit Ihrem Jahresbeitrag in Höhe von 50 Euro. Für den Mitgliedsantrag senden Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an.

verein@kontextwochenzeitung.de
Telefon 0711 - 460 589 10

SPENDEN

Unser Spendenkonto:
GLS-Bank | Kontonummer 7011 850 600 | BLZ 430 609 67

Bis zu einem Betrag von 200 Euro akzeptieren die Finanzämter einen Kontoauszug als Spendenbescheinigung. Für höhere Beträge erhalten Sie von uns eine Spendenbescheinigung.


Gefällt Ihnen dieser Artikel?
Unterstützen Sie KONTEXT!
KONTEXT unterstützen!

Verbreiten Sie unseren Artikel
Artikel drucken


0 Kommentare verfügbar

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare anzeigen  

Neuen Kommentar schreiben

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!